Kontaktdaten zu Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH

Firmenname Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH
Straße Langemarckstr. 35
PLZ/Ort 45141 Essen
Land Deutschland
Telefon +49 (0)201 89190
Telefax +49 (0)201 292895
Homepage http://www.atlascopco.com/
E-Mail info.kompressoren@atlascopco.com


Kontaktformular zu Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH

Ihre Anfrage wird als E-Mail an die bei uns hinterlegte Kontaktperson bei Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH geschickt.


Ihr Name: Ihre Nachricht:
Ihre E-Mail:
Betreff:

Ansprechpartner

Herr Frank Pottgießer
Position: Abt. Ölfreie Druckluft
E-Mail: Frank.Pottgiesser@de.atlascopco.com
Telefon: +49 (0)201 8919267
Telefax: +49 (0)201 216917
Herr Dipl.Ing. Reimund Scherff
Position: Business Line Manager Ölfreie Druckluft
E-Mail: reimund.scherff@de.atlascopco.com
Telefon: +49 (0)201 8919255
Telefax: +49 (0)201 216917
Herr Christoph Angenendt
Position: Marketing Spezialist
E-Mail: christoph.angenendt@de.atlascopco.com
Telefon: +49 (0)201 2177307
Telefax: +49 (0)201 8998307
Herr Thorsten Poggenmöller
Position: Systemspezialist Niederdruck - Ölfreie Druckluft
E-Mail: thorsten.poggenmoeller@de.atlascopco.com
Telefon:


Anfahrt



Wir bringen nachhaltige Produktivität

Atlas Copco ist ein international führender Anbieter von industriellen Produktivitätslösungen.

Die Produkte und Dienstleistungen umfassen Ausrüstungen zur Verdichtung von Luft und Gasen, Generatoren, Bauausrüstungen, Berg- und Tunnelbauausrüstungen, Industriewerkzeuge, Montagesysteme und Vakuumtechnik sowie die entsprechenden Dienstleistungen und die Vermietung.

In enger Zusammenarbeit mit den Kunden und Geschäftspartnern und mit mehr als 140 Jahren Erfahrung, sorgt Atlas Copco durch innovative Technik für hohe und nachhaltige Produktivität.

Fakten im Überblick

Atlas Copco ist ein weltweit führender Anbieter von nachhaltigen Produktivitätslösungen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden innovative Kompressoren, Vakuumlösungen und Luftaufbereitungssysteme, Bau-- und Bergbaugeräte, Elektrowerkzeuge und Einbausysteme.

Vision und Ziele

Gemäß dem Grundsatz „First in Mind – First in Choice ®“ besteht das Leitmotiv von Atlas Copco darin, stets die erste Wahl für Kunden und andere wichtige Interessengruppen zu sein.

Für uns bedeutet das, führend zu sein. Wir bemühen uns Ihre Nummer 1 zu sein, sei es als Geschäftspartner oder als Arbeitgeber. Wir wollen als Innovator gesehen werden, der Standards setzt und hohe Erwartungen noch übertrifft.

 

Unsere Mission

Atlas Copcos Ziel ist es, nachhaltiges und profitables Wachstum zu bieten, d. h. wir setzen alles daran, um zuverlässige, dauerhafte Ergebnisse zu gewährleisten, durch einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen, sei es menschlichen, natürlichen oder finanziellen.

Unter Nutzung unseres etablierten Vertriebs- und Verteilungsnetzwerks bemühen wir uns um eine globale Präsenz. Das Wachstum wird vorrangig organischer Natur sein, unterstützt durch ausgewählte Übernahmen. Wir glauben fest daran, dass alles was gemessen wird, auch erledigt wird. Deswegen haben wir uns eine Vielzahl an Zielen gesetzt:
  • Die kundenorientierten Ziele sichern die Ausweitung unserer Marktpräsenz ebenso wie Kundenzufriedenheit und -loyalität. Wir bieten energieeffiziente, produktive, sichere und zuverlässige Produkte und Dienstleistungen zu jeder Zeit.
  • Die operativen Unternehmensziele fokussieren Personalführung, Umweltschutzmaßnahmen, Gesundheit und Sicherheit sowie Unternehmensethik und Integrität.
  • Das Ziel für das jährliche Umsatzwachstum liegt bei acht Prozent, gemessen im Laufe eines Wirtschaftszyklus. Gleichzeitig wollen wir schneller wachsen als die Konkurrenz.

 

 

Die Geschichte von Atlas Copco in Deutschland

Was am 21. März 1952 als Atlas Diesel GmbH in zwei kleinen Zimmern und einem gekalkten Stall an der Byfanger Straße in Essen-Kupferdreh begann ...

... hat sich von damals vier Leuten und einem Hunderttausendmark-Umsatz bis heute zu 1950 Beschäftigten in dreizehn deutschen Atlas Copco-Gesellschaften und 760 Millionen Euro Umsatz entwickelt. Die vier Mannen aus der Byfanger Straße hatten ein großes Ziel: Sie waren "Zur Eroberung des deutschen Marktes" angetreten. Der aber lag für Atlas Copco seinerzeit noch unter Tage. Und so betreuten die Vier der ersten Stunde denn auch vornehmlich den Ruhrkohlebergbau und insbesondere die Heinrich Bergbau AG. Doch die ist inzwischen ebenso Geschichte wie jene anfängliche Ausrichtung auf den Bergbau, der schließlich auch die Stadt Essen als Firmenstandort nahegelegt hatte.

1956 firmierte der Konzern, der in seinem Stammland Schweden so bekannt ist wie ehemals Krupp in Essen, von Atlas Diesel um in Atlas Copco. Hatte der alte Name noch an die ehemalige Schiffsdieselproduktikon erinnert, so sollte der neue die künftige Konzentration der weltweit tätigen Maschinenbaugruppe auf die Druckluft ausdrücken: Das Akronym "Copco" steht nämlich für "Compagnie Pneumatique Commerciale". Mit seither auch namentlich verstärktem pneumatischen Druck ging es alsbald in Deutschland steil bergauf: Zunächst als Deutsche Atlas Copco GmbH noch unter Tage und in der Bauwirtschaft, ab 1966 dann als Atlas Copco Deutschland GmbH. Von nun an ging es immer mehr in die industrielle Breite, bis schließlich, im Zuge der in den 80er Jahren begonnen Verselbständigung einzelner Geschäftsbereiche, die neuen Gesellschaften in einer Holding zusammengefasst wurden.