Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
DMG Mori Hausausstellung

DMG Mori startet mit sechs Weltpremieren und innovativen Lösungen für Industrie 4.0 ins neue Jahr

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Standen Rede und Antwort auf der DMG-Fachpressekonferenz: v.l. Dr. Rüdiger Kapitza, CEO DMG Mori Aktiengesellschaft und Dr. INg. Masahiko Mori, CEO DMG Mori Company Limited.
Bildergalerie: 28 Bilder
Standen Rede und Antwort auf der DMG-Fachpressekonferenz: v.l. Dr. Rüdiger Kapitza, CEO DMG Mori Aktiengesellschaft und Dr. INg. Masahiko Mori, CEO DMG Mori Company Limited. (Bild: Sonnenberg)

Zur traditionellen DMG-Mori-Hausausstellung bei Deckel Maho Pfronten zeigt der Innovationsführer auf einer Ausstellungsfläche von 7400 m² noch bis zum 30. Januar sein breit gefächertes Produktportfolio mit DMG Mori Bestsellern sowie modernste Fertigungs- und Automationslösungen inklusive sechs ganz neuer Hightech-Maschinen

Die sechs Weltpremieren kommen aus den Bereichen Turn-Mill-Komplettbearbeitung, Universal-Fräsen, XXL-Großteilebearbeitung und New Technologies. Darüber hinaus demonstriert DMG Mori, wie Kunden mit Celos Ihre Betriebsorganisation vollständig mit der Maschine vernetzen und mit den DMG Mori Technologiezyklen komplexe Bearbeitungen einfach realisieren. Damit gibt der Werkzeugmaschinenhersteller Antworten zur Digitalisierung und begleitet die Anwender auf dem Weg zu einer intelligenten Produktion in Richtung Industrie 4.0.

Von der XXL-Großteilebearbeitung bis hin zum hochpräzisen Fräsens

Mit den neuen Hightech-Maschinen stellt DMG Mori seine Innovationskraft erneut unter Beweis. So wird im Bereich Turn-Mill-Komplettbearbeitung die CTX gamma 3000 TC 2nd Generation vorgestellt, während die DMU 160 P duoblock und die DMU 210 P das Portfolio im Universalfräsen erweitern. Hinzu kommen die DMU 600 Gantry linear als neuer Vertreter in der XXL-Großteilebearbeitung sowie die DIXI 125 im Bereich des hochpräzisen Fräsens. Die Ultrasonic 20 linear komplettiert das Programm der Weltpremieren.

Celos bietet heute bereits eine Lösung für Industrie 4.0

Celos, die einheitliche Bedienoberfläche von DMG Mori, ist so einfach zu bedienen wie ein Smartphone und vernetzt alle Maschinen mit der Betriebsorganisation. Dies ermöglicht die durchgängige Verwaltung, Dokumentation und Visualisierung von Auftrags-, Prozess- und Maschinendaten. 16 APPs unterstützen den Bediener beim Vorbereiten, Optimieren und fehlerfreien Abarbeiten von Fertigungsaufträgen und bieten schon heute eine Lösung für Industrie 4.0. Die DMG Mori Technologiezyklen, mit denen sich komplexe Bearbeitungen in der Shop Floor Programmierung einfach realisieren lassen, runden das Programm der Hausausstellung in diesem Bereich ab.

Ein weiteres Highlight ist das Additive Manufacturing, bei dem DMG Mori Laserauftragschweißen und Fünf-Achs-Fräsen intelligent in einer Maschine kombiniert sind. Darüber hinaus legt der Werkzeugmaschinenhersteller mit seiner langjährigen Expertise einen Fokus auf spezielle Branchenlösungen für Anwender aus den Bereichen Aerospace, Automotive, Die & Mold und der XXL-Großteilebearbeitung.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43825177 / Maschinen)