Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Auftragseingänge

Gelungener Jahresauftakt für den Maschinenbau

| Redakteur: Robert Horn

Der VDMA hat die Auftragseingangszahlen für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau veröffentlicht.
Der VDMA hat die Auftragseingangszahlen für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau veröffentlicht. (Bild: gemeinfrei/Unsplash / CC0)

Für den Januar hat der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) seine monatlichen Zahlen zum Auftragseingang veröffentlicht. Dabei kann die Branche auf eine erfolgreiche Jahreseröffnung zurückblicken.

Das neue Jahr beginnt gut für deutsche Maschinen- und Anlagenbauer. Trotz aller Unsicherheiten, die derzeit die Nachrichten beherrschen, hat die Branche zum Jahresbeginn ein erfreuliches Ergebnis eingefahren. Wie der VDMA meldet, ist der Bestand der Aufträge im Januar 2017 um real 9 % im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Besonder die Bestellungen aus den Euro-Partnerländern nahmen um 15 % zu.

„Die Entwicklung spiegelt damit die in den letzten Monaten trotz politischer und wirtschaftlicher Unwägbarkeiten verbesserte Stimmung im In- und Ausland wider“, erklärt VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers. Die Bestellungen aus dem Inland legten um 10 % zu, aus dem Ausland kamen 9 % mehr Aufträge.

Baden-Württemberg zeigt sich zufrieden

Der Landesverband Baden-Württemberg vermeldet indes einen um 12 % gesteigerten Auftragseingang für Januar 2017, Bestellungen aus dem Euroraum stiegen um 23 %. Der Zuwachs im Inland liegt bei 9 %. Im Drei-Monats-Zeitraum November 2016 bis Januar 2017 weist in Baden-Württemberg ein deutliches Orderplus von 15 % auf.

„Im Land haben wir in den letzten Monaten klare Zuwächse verzeichnet. Die Stimmung in In- und Ausland hellt sich auf, Investitionen werden angegangen“, so Dr. Dietrich Birk, Geschäftsführer VDMA Baden-Württemberg. Globale Unsicherheiten machten die weitere Entwicklung zwar schwer einschätzbar. „Der gelungene Jahresanfang macht uns jedoch für das laufende Jahr vorsichtig optimistisch“, so Birk weiter.

Bayern punktet im Inland

Auch der VDMA Landesverband Bayern meldete die monatlichen Auftragszahlen: Der Auftragseingang im bayerischen Maschinen- und Anlagenbau lag im Januar 2017 um real 4 % über dem Ergebnis des Vorjahres. Das Inlandsgeschäft verzeichnete dabei ein Plus von 17 %, das Auslandsgeschäft verschlechterte sich allerdings um 1 %.

Im Dreimonatsvergleich November bis Januar 2017 ergab sich in Bayern insgesamt ein Minus von 18 %, die Auslandsaufträge gaben dabei um 27 % nach, die Inlandsaufträge verzeichneten hingegen ein Plus von 8 %. „Der bayerische Maschinen- und Anlagenbau startet positiv in das Jahr 2017. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Auftragseingang um real 4 %. Sehr erfreulich ist der Aufschwung des Inlandsgeschäfts sowie der Anstieg der Bestelleingänge aus den Euro-Partnerländern mit plus 20 %“ ,sagte Elgar Straub vom VDMA Bayern.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44571509 / Management & IT)