Blindniet M-Bulb senkt Montagezeit und -kosten

07.09.2017

Durch die Verwendung der Blindniete M-Bulb können Montagezeit und Kosten eingespart werden. Dies zeigt der Einsatz bei Müller-Mitteltal.

Die Firma Müller – Mitteltal aus Baiersbronn ist langjähriger Partner der Bauindustrie, dem Sonderfahrzeugbau, der Entsorgungsbranche sowie der Elektrizitätswirtschaft. Im Bereich Anhängerbau steht sie für Innovation und solide Produkte.
In der Vergangenheit hatte Müller – Mitteltal seine Anbauteile genietet, wobei eine Unterlegscheibe unter den Nietkopf gelegt werden musste

 

Das Unternehmen wollte die Montagezeit reduzieren und suchte gemeinsam mit HEYMAN nach einer dauerhaft festen Verbindung, die sich schnell und problemlos montieren lässt. 

 

Blindniete M-Bulb im Einsatz

 

 

 

 

 

 

 

 

(Befestigung des Spritzschutzes mit dem M-Bulb)

Nach einigen Testsetzungen  fiel die Wahl auf den Blindniet für schwere Belastung M-Bulb. Eine Unterlegscheibe ist nicht mehr notwendig. Hierdurch können Montagezeit und Kosten eingespart werden. Auch überzeugt der M-Bulb durch seine hohe Festigkeit und den großen Klemmbereich. 

Da Zuführschläuche bei der Montage hinderlich sind, hat sich das Akkuwerkzeug Powerbird Pro als ideales Werkzeug herausgestellt. Es ist sehr schnell, kräftig und der Blindniet kann mit einem Hub gesetzt werden.
Müller-Mitteltal bleibt somit seiner Philosophie „hängt Qualität an“ treu. HEYMAN konnte seinen Beitrag dazu leisten.

Produktinformationen und CAD Daten zum M-Bulb >>


 

Dieses Thema könnte Sie auch interessieren: "Lösungen für den Sonderfahrzeugbau"