Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Lorch auf der Schweißen & Schneiden

Highend-MIG-MAG-Schweißtechnik meistert jede Herausforderung

| Redakteur: Peter Königsreuther

Smarte MIG-MAG-Puls-Schweißtechnik mit Dynamikregelung und klarem Bedienkonzept macht das System S-XT nach Angaben des Schweißen-&-Schneiden-Ausstellers Lorch zur Extraklasse in diesem Segment der Schweißwelt.
Bildergalerie: 2 Bilder
Smarte MIG-MAG-Puls-Schweißtechnik mit Dynamikregelung und klarem Bedienkonzept macht das System S-XT nach Angaben des Schweißen-&-Schneiden-Ausstellers Lorch zur Extraklasse in diesem Segment der Schweißwelt. (Bild: Lorch/A. Koerner)

Lorch zeigt smarte MIG-MAG-Schweißtechnik auf der größten Messe fürs Trennen und Fügen. Darunter befinden sich auch ein Robotersystem sowie neue Dokumentationstools.

Für den Schweißtechnik-Spezialisten Lorch wird der Standplatz A42 in Halle 10 die Bühne zur Präsentation seiner smarten Highend-MIG-MAG-Schweißsysteme, die dank eines intelligenten Konzepts für höhere Produktivität sorgen, wie das Unternehmen erklärt. Außerdem könnten diese in Düsseldorf auch live erlebt werden.

MIG-MAG-Schweißtechnik überbrückt ungleiche Spaltmaße

Einen Hingucker bildet laut Lorch dabei die S-XT-Serie mit ihrer zum Patent angemeldeten Regelungstechnik: Diese als Extraklasse bezeichnetes System für das MIG-MAG-Puls-Schweißen könne auch ungleiche Spaltmaße und Heftstellen spielend überbrücken. Zusätzlich erleichtern Features wie die variable Lichtbogenlängen- sowie die neuartige Dynamikregelung die Arbeit im Rahmen verschiedenster Schweißaufgaben sehr, wie es weiter heißt.

Schweißsystem vereinfacht Steignahtfertigung

Wie der Einsatz smarter Schweißprozesse komplexe Abläufe revolutionieren könne, demonstriere Lorch außerdem mit seiner Idee namens „Speedup“ – dem Schweißprozess, der bei Steignähten für eine leichte Handhabung der Schweißnaht sorge. Denn die dabei nötige Dreiecksbewegung beim Tannenbaumschweißen wird durch eine einfache Aufwärtsbewegung ersetzt. Das Ergebnis: eine einfach auszuführende Naht, ein wesentlich schnelleres und dabei spritzerarmes Schweißen sowie ein perfektes A-Maß und eine sichere Wurzelerfassung. Und mit dem neuen „Trac RL Performance“ aus dem Bereich automatisierter Schweißtechnik bringt Lorch noch ein weiteres Highlight auf die Messe Schneiden & Schweißen: Dieser fungiert als Schweißtraktor und ergänzt die bereits bestehende Familie der Lorch Tracs um eine zusätzliche Variante, die jetzt eine automatisierte Nahtverfolgung problemlos möglich macht, wie Lorch erklärt.

Schweißen per Roboter wird noch smarter

Darüber hinaus präsentiere das Unternehmen smarte Lösungen für das Roboterschweißen sowie für den Bereich der Schweißdatendokumentation. Mit Q-Data oder Q-Sys 2020 etwa, stelle die Lorch Schweißtechnik GmbH dazu bereits heute zwei umfassende Systeme für die Anwender bereit, die eine Just-in-time-Dokumentation sowie die Auswertung oder Echtzeitüberwachung der Schweißdaten ermöglichten.

Lesetipp zu Lorch: WIG-Schweißen ohne Kabelsalat

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44804513 / Verbindungstechnik)