Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Motek 2008

Anlagensteuerung zur Prozessregelung

03.09.2008 | Redakteur: Claudia Otto

Die Steuerung Press-Control 5000 ist eine IPC-basierte Pressensteuerung mit Prozessüberwachung für elektrische Servo-Press-Module zum Kraft/Weg-überwachten Fügen und Umformen. Die kompakte Steuerung kann als Stand-alone-System über CAN-Open bis zu sechs Servo-Press-Module oder NC-Achsen steuern, so der Hersteller.

Grundeinheit der Anlagensteuerung ist die Steuerung Press-Control 5000 RT, die dank der kompakten Abmessungen leicht im Schaltschrank integriert werden kann. Zur Parametrierung, Bedienung und Visualisierung wird das Bedienfeld Press-Control 5000 HMI mit hochauflösendem 19"-Touch-Screen eingesetzt. Die Einrichtung und Bedienung ist den Angaben nach auch über einen handelsüblichen PC oder über eine anwenderseitige Anlagensteuerung möglich.

Durch die kurze Zykluszeit der Ablaufsteuerung, sie beträgt unabhängig von der Programmcodelänge 1 ms, ist eine Regelung und Überwachung der Prozesse in Echtzeit möglich. Eine echte stetige Kraftregelung erlaubt auch bei stark schwankenden Einpresskräften eine sehr gute Regeldynamik, heißt es.

Schmidt Technology GmbH, Halle 5, Stand 5302

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 265936 / Montagetechnik / Handhabungstechnik)