Wälzlager

Besondere Komponenten für anspruchsvolle Anwendungen

12.04.12 | Autor / Redakteur: Nicole Dahlen / Stefanie Michel

Für die Werkzeugmaschinen-Industrie entwickelt und fertigt Peiseler einbaufertige NC-Komponenten im Bereich vierte und fünfte Achse sowie Schwenkköpfe. (Bild: Rodriguez)
Bildergalerie: 4 Bilder
Für die Werkzeugmaschinen-Industrie entwickelt und fertigt Peiseler einbaufertige NC-Komponenten im Bereich vierte und fünfte Achse sowie Schwenkköpfe. (Bild: Rodriguez)

Werkzeugmaschinen stellen hohe Anforderungen an die Antriebskomponenten und deren Hersteller. Darauf ausgerichtete Zulieferer müssen sowohl für kurze Lieferzeiten sorgen als auch spezielle Komponenten liefern. Lager mit integrierten Winkelmesssystemen für direkt angetriebene Maschinen sind ein Beispiel.

Drehen, bohren, fräsen, honen, schneiden, schleifen, räumen, biegen, pressen – Werkzeugmaschinen sind für unterschiedlichste Bearbeitungsarten ausgelegt. Dafür werden unzählige Konstruktionselemente wie Linearführungen für Zustell-, Vorschub- oder Positionierungsaufgaben oder Wälzlagertechnik für die Lagerung von Bearbeitungsspindeln oder Rundtischen benötigt.

Komponenten für Werkzeugmaschinen müssen robust und stabil sein

Hohe Temperaturen, Flüssigkeiten wie Kühl- und Schmiermittel oder die in der Maschine umherfliegenden Späne durch die Materialbearbeitung fordern von den Komponenten ein hohes Maß an Robustheit und Stabilität. Schließlich sollen die Maschinen möglichst selten nachgerüstet werden, die Fertigungstoleranzen müssen über einen möglichst langen Produktionszeitraum gleich bleiben und die Anlagen sollen zuverlässig, wartungsfreundlich sowie wirtschaftlich laufen.

Als Zulieferer hat Rodriguez sein Angebot auf die Werkzeugmaschinensparte ausgerichtet. Beispielsweise stehen die robusten bidirektionalen Radial-Axial-Präzisions-Zylinderrollenlager RTB speziell für den Einsatz in Drehtischen und angetriebenen Spindelköpfen von Werkzeugmaschinen zur Verfügung. Um dem Trend vom außen liegenden Antrieb hin zu einem Direktantrieb mit integriertem Lager und Messsystem Rechnung zu tragen, sind diese Lager auch mit einem integrierten Winkelmesssystem (RTB...-AMS) erhältlich. Denn durch den Verzicht auf ein Getriebe sind noch kürzere Positionierzeiten und weniger Verluste an den mechanischen Schnittstellen möglich.

Gleichzeitig können Direktantriebe ausgesprochen hohe Drehmomente umsetzen. Direktgetriebene Systeme mit Torquemotoren beispielsweise sind für Maschinen mit sehr kurzen Positionierzeiten prädestiniert. Sie haben den Vorteil, dass keine zusätzliche mechanische Kraftübertragung notwendig ist und so die Genauigkeit größer wird. Sie sind deutlich stoßfester und ermöglichen erheblich höhere Drehzahlen als die Getriebeausführungen.

Lager mit Fettdauerschmierung für Maschinen mit Direktantrieb

Da ebenso alle anderen Komponenten Schritt halten müssen, ist die Konstruktion der RTB-Lager und der Ausstattungskomponenten dementsprechend ausgelegt. Neben der Ausführung von Käfig und Rollkörpern ist auch die Wahl des geeigneten Schmiermittels ein wesentlicher Faktor. Bei den neuen, direktgetriebenen Geräten hat die Fettdauerschmierung die Öltauchschmierung weitestgehend abgelöst.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32169180) | Fotos: Rodriguez