Langgutlager

Wabenlager für Astrup setzt Standards

12.04.12 | Redakteur: Bernd Maienschein

Rund 2100 Ladeträger wird die Langguteinheit des neuen Wabenlagers bei Astrup umfassen. Das Bild zeigt ein vergleichbares System. (Bild: Remmert)
Rund 2100 Ladeträger wird die Langguteinheit des neuen Wabenlagers bei Astrup umfassen. Das Bild zeigt ein vergleichbares System. (Bild: Remmert)

Der norwegische Händler und Systemdienstleister für Metall- und Kunststoff-Halbzeuge Astrup hat das bislang größte Remmert-Wabenlager für Langgüter und Bleche mit rund 3000 Lagerplätzen bestellt. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2012 geplant.

An seinem Stammsitz in Oslo baut das expandierende norwegische Unternehmen Astrup AS ein neues, hochmodernes Lager- und Anarbeitungszentrum. Das Großprojekt beinhaltet außer dem automatischen Lagersystem, der Logistiksoftware PRO WMS, Fördertechnik und konventionellen Kommissionierzonen die neue Blechstapelanlage Aspa (Automatic Sheet Picking Application) von Remmert. Sie ermöglicht Astrup eine komplett mannlose Blechkommissionierung.

Auch im Langgutlager ist Zeit Geld

„Diese Investition wird uns eine extrem zügige Bearbeitung und Kommissionierung von Blechen, Platten, Stangen, Rohren und Profilen aus Stahl, Edelstahl, NE-Metallen und Kunststoffen ermöglichen“, berichtet CEO Harald Astrup. „Auf diese Weise gewährleisten wir unseren Kunden auch bei steigenden Auftragszahlen umfangreiche Serviceleistungen und kurze Lieferzeiten.“ Nach intensiven Marktrecherchen entschied sich Astrup für ein besonders schnelles Kommissionierlager für Langgüter und Bleche – das Remmert-Wabenlager.

Die neue Anlage besteht aus zwei getrennten Lagereinheiten: Der Lagerbereich zur Langgutbevorratung ist mit rund 2100 kundenspezifisch ausgelegten Kassetten ausgestattet, die Blechwabe fasst rund 700 individuell zugeschnittene Paletten. Beide Lagereinheiten verfügen über zwei Regalblöcke sowie jeweils ein Hochleistungs-Regalbediengerät, das die automatische und besonders schnelle Materialein- und -auslagerung gewährleistet.

Rohbleche und Platten mannlos kommissionieren

Ein weiteres Projekt-Highlight ist die direkt an die Blechwabeneinheit angeschlossene Blechstapelanlage Aspa – eine neues Remmert-System zur mannlosen Kommissionierung von Rohblechen und Platten. Die Roboterlösung realisiert die Arbeitsschritte Kommissionierung, Stapelbildung, Etikettierung und Verpackung automatisch.

„Aspa arbeitet extrem flexibel. Beispielsweise labelt das System bei Bedarf jede einzelne Tafel mit kundenindividuellen Etiketten. Damit verfügt Astrup über die modernste und technologisch ausgeklügeltste Blechkommissionierzelle Europas“, kommentiert Matthias Remmert, Geschäftsführer der Friedrich Remmert GmbH.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32942400) | Fotos: Remmert