Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Ruland

Klemmringe für Werkzeugmaschinen

| Redakteur: Simone Käfer

Ruland bietet eine große Auswahl an Klemmringen für Werkzeugmaschinen.
Ruland bietet eine große Auswahl an Klemmringen für Werkzeugmaschinen. (Bild: Ruland)

Um den unterschiedlichen Anforderungen von Fräs- und Drehmaschinen, Stangenladern, Wicklern und anderen CNC-gesteuerten Anlagen gerecht zu werden, benötigen Konstrukteure von Werkzeugmaschinen entsprechende Klemmringe.

Klemmringe werden als Führungselement, Abstandshalter, mechanischer Anschlag oder bei der Fluchtung beziehungsweise Befestigung von Bauteilen eingesetzt. Im Gegensatz zu Stellringen sind Klemmringe beschädigen sie die Welle nicht, sind einfacher zu montieren und justieren und besitzen höhere Haltekräfte.

Zweiteilige Klemmringe von Ruland bieten eine noch höhere Haltekraft und können direkt an- und abgebaut werden. Bei der Produktion bleiben die Originalhälften über den gesamten Herstellungsprozess zusammen, um eine perfekte Passform und Ausrichtung sicherzustellen. Konstrukteure von Werkzeugmaschinen würden bei diesen Klemmringen von der streng kontrollierten Rechtwinkligkeit zwischen Stirnfläche und Bohrung profitieren, so der Hersteller. Dabei betage die Gesamtabweichung ≤ 0,05 mm beziehungsweise 0,002". Diese Eigenschaft zahlt sich besonders dann aus, wenn Klemmringe als Last-Stützfläche oder zur Ausrichtung von Bauteilen wie Lager oder Getrieberäder verwendet werden. Die entsprechende Arbeitsfläche wird von Ruland durch ein oder zwei kreisförmigen Nuten auf der Stirnfläche des Klemmrings gekennzeichnet, um die Konstruktion und Montage zu erleichtern.

Für eine hohe axiale Haltekraft

Klemmringe mit Gewindebohrung und Lagersicherungen in Klemmausführung werden standardmäßig in Fräs- und Drehmaschinen und sonstigen Anlagen eingesetzt, bei denen eine erhöhte axiale Haltekraft gefordert wird. Ruland fertigt die Klemmringe mit zweifach geschnittenen, gratfreien Gewinden, die für eine leichtere Montage und Demontage, einen sicheren Sitz und eine verlängerte Wellenlebensdauer sorgen. Nutmuttern werden gemäß den AFBMA-Normen für Standardwellen konstruiert und in Klemmausführung gefertigt, um eine hohe Haltekraft sicherzustellen. Durch die Klemmausführung besitzen sie eine präzisere Rechtwinkligkeit der Stirnfläche zur Bohrung, um den Anforderungen hochpräziser Spindellager zu entsprechen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44731138 / Konstruktionselemente)