Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Getzner Werkstoffe

Kompakter und robuster Dämpfer schützt noch besser gegen Vibrationen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Getzner Werkstoffe stellt einen neuen, einfachen und universell einsetzbaren Vibrationsdämpfer vor. Der Isotop Compact hebe sich von anderen Gummi-Metall-Produkten speziell durch den Isolationsgrad und die nachgewiesene Langlebigkeit der Werkstoffe ab.
Getzner Werkstoffe stellt einen neuen, einfachen und universell einsetzbaren Vibrationsdämpfer vor. Der Isotop Compact hebe sich von anderen Gummi-Metall-Produkten speziell durch den Isolationsgrad und die nachgewiesene Langlebigkeit der Werkstoffe ab. (Bild: Getzner)

Firma zum Thema

Getzner Werkstoffe stellt mit dem Isotop Compact jetzt einen besonderen Elastomer-Metall-Dämpfer vor, der mit seinen besonderen Eigenschaften, den typischen Vertretern dieser Produktart einiges voraus haben soll.

Isotop Compact ist laut Getzner ein vielseitig einsetzbarer und langfristig wirksamer Vibrationsschutz. Weil der Kern des kompakten Dämpfers aus einem der nachweislich langlebigen Polyurethan-Dämpfungsmaterialien Sylomer, Sylodyn oder Sylodamp von Getzner bestehe, habe der Neuling auch eine deutlich längere Lebensdauer als die üblichen Gummi-Metall-Varianten.

Zwei Metallkappen umschließen bei dieser Konstruktion das PUR-Element, heißt es. Der im Durchmesser nur 52 mm große, verschraubbare Isotop Compact kann, wie es weiter heißt, Vibrationen bei Lasten von 5 bis 100 kg dämmen. „Durch die kompakte Bauform ist Isotop Compact für fast alle Arten von Kompressoren, Wärmepumpen oder Klein- und Elektromotoren leicht einsetzbar“, erklärt Uli Habrom, Produktmanager bei Getzner.

Schädliche Schwingungen haben ausgezittert

Der Vibrationsdämpfer ist im Innen- und Außenbereich einsetzbar, betont Getzner. Durch die Kombinationsmöglichkeit mit den verschiedenen PUR-Werkstoffen sei eine optimale Abstimmung auf die je nach Anwendungsfall wirkenden Lasten möglich. „Der neue Dämpfer ist sehr einfach in der Handhabung und kann pro Lastpunkt bis zu 100 kg dämpfen“, so Habrom.

Der preislich günstige Isotop Compact werde mittels M8-Gewindebuchsen oder M8-Gewindestiften am jeweiligen Gerät montiert. Die Feder-Dämpfer-Kombination isoliert den Körperschall wirksam, sagt Getzner, und starke Amplituden werden deutlich abgeschwächt. Auch Horizontalkräfte könnten aufgenommen werden. „Dank Werkstoffs Sylomer im Kern, ist der Dämpfer universeller einsetzbar als alle Gummi-Metall-Verbindungen“, so Habrom. Die verwendeten Materialien seien gegen Umwelteinflüsse äußerst resistent, weshalb die Gefahr der Versprödung oder Verhärtung mit Rissen nicht bestehe – folglich hält diese Dämpferart länger durch.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44531459 / Kunststofftechnik)