Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

BOY Spritzgießautomaten

Mit 25 kN Schließkraft in Sachen Feinstaubvermeidung auf der Moulding Expo 2017

| Redakteur: Peter Königsreuther

Von wegen „kein Blumentopf zu gewinnen“: Die Moulding Expo war für den Aussteller BOY ein voller Erfolg, heißt es. Auf einem Spritzgießautomaten BOY 25 E wurde ein dünnwandiges, flaches Formteil (Turn2Green) aus PP mit 30 g Spritzgewicht vollautomatisch gefertigt. Das MEX-Team (v.l) von Wirth Werkzeugbau, Dr. BOY und Plexpert vor der Spritzgießmaschine, in Händen vor Ort gefertigte Exponate.
Bildergalerie: 1 Bild
Von wegen „kein Blumentopf zu gewinnen“: Die Moulding Expo war für den Aussteller BOY ein voller Erfolg, heißt es. Auf einem Spritzgießautomaten BOY 25 E wurde ein dünnwandiges, flaches Formteil (Turn2Green) aus PP mit 30 g Spritzgewicht vollautomatisch gefertigt. Das MEX-Team (v.l) von Wirth Werkzeugbau, Dr. BOY und Plexpert vor der Spritzgießmaschine, in Händen vor Ort gefertigte Exponate. (Bild: Dr. BOY)

Die Moulding Expo war für BOY ein voller Erfolg, wie es heißt. Auf dem Gemeinschaftsstand der Plexpert GmbH und Werkzeugbau Wirth wurden die Energiesparvorteile des Spritzgießautomaten BOY 25 E demonstriert worden. Das gefertigte Teil aus dem Bereich Bepflanzungssysteme soll dabei helfen den Feinstaub zu reduzieren.

Ausgestattet mit einem Servoantrieb, einer hoch verschleißfesten Spritzeinheit und einer Schließkraft von 250 kN zeichne sich die BOY 25 E auf der Moulding Expo durch Präzision und Zuverlässigkeit aus. Ebenso habe die geringe Aufstellfläche von nur 1,80 m² für Aufsehen gesorgt. Auf dem BOY-Spritzgießautomaten wurde ein dünnwandiges, flaches Formteil mit Namen „Turn2Green“ aus PP mit 30 g Spritzgewicht automatisiert live gefertigt, heißt es.

Dieses neuartige Bepflanzsystem – das mit einem Schutz- und Markenrecht versehen wurde – ist eine gemeinsame Entwicklung der Firmen Plexpert aus Aalen und Wirth Werkzeugbau aus Helmbrechts, und soll einen Beitrag zum aktuellen Thema „Reduzierung der Feinstaubbelastung“ leisten, sagt BOY.

Kamera überwacht Temperaturverteilung

Das IR-Thermo-Controlsystem der Firma Plexpert überwachte dabei den Fertigungsprozess und dokumentierte die Temperaturverteilung an der Oberfläche des Formteils. Die im Werkzeugraum untergebrachte Kamera erfasste mehrere Messpunkte, die innerhalb von 0,5 s ausgewertet wurden, so BOY. Die frei überstehende Zwei-Platten-Schließeinheit mit großzügigen Werkzeugaufspannmaßen habe eine gute Zugänglichkeit und Automationsmöglichkeiten geboten. Für die Stuttgarter Messe wurde dies für die maximale Auflösung der Infrarotkamera genutzt.

Alle beteiligten Firmen zeigten sich von dem sehr guten Zuspruch an den vier Messetagen begeistert: „Nicht nur die beiden Firmen Plexpert und Wirth Werkzeugbau haben von der Präsenz auf der Moulding Expo profitiert,“ so das Fazit von Dieter Kollmer, BOY-Vertriebsmitarbeiter und ergänzt „Auch für BOY war es eine sehr gelungene und erfolgreiche Veranstaltung.“

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44739789 / Kunststofftechnik)