Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Der MM Index als Markbarometer

MM-Index-Check KW 25/2016: Märkte in Unruhe

MM-Index

MM-Index-Check KW 25/2016: Märkte in Unruhe

Die 25. Kalenderwoche stand ganz im Zeichen des Referendums in Großbritannien. Der MM-Index verzeichnete vor allem durch den Absturz von Pfund und Euro am 24.06. einen deutlichen Rückgang, bevor er sich am Folgetag wieder erholten konnte. Die weitere Entwicklung wird nun vor allem davon abhängen, ob es der Politik gelingt, schnell für klare Verhältnisse zu sorgen. lesen

MM-Index-Check KW 24/2016: Die Brexit-Entscheidung naht

MM-Index

MM-Index-Check KW 24/2016: Die Brexit-Entscheidung naht

Die Botschaft der vergangenen Woche: Cool bleiben. Während die Märkte angesichts des Brexit-Referendums noch immer in Unruhe verharren, lässt sich der MM-Index die Aufregung nicht anmerken. Das Branchenbarometer nahm in KW 24 eine positive Entwicklung und machte im Vergleich zur Vorwoche 0,06 Punkte gut. lesen

MM-Index Partner

 

Ihre Ansprechpartner zum MM-Index:

     
Robert Horn
Redakteur        

MM MaschinenMarkt      
     
Marc-René Faerber
Managing Partner
Struktur Management Partner    
   
Henning Eschweiler
Team Manager, Leiter des Branchencenters
Maschinen- und Anlagenbau
Struktur Management Partner

Weitere Artikel zum Thema

MM-Index-Check KW 23/2016: Gebannter Blick nach Großbritannien

MM-Index

MM-Index-Check KW 23/2016: Gebannter Blick nach Großbritannien

Wechselhafte Woche für den MM-Index. Das Marktbarometer zeigte ungewöhnlich starke Schwankungen von teilweise 0,06 Punkten innerhalb eines Tages. Das Auf und Ab reflektiert auch die hohe Nervosität der Märkte im Vorfeld der Brexit-Abstimmung am 23. Juni. lesen

Deutsche Maschinenbauer bleiben im Mai auf Kurs

MM-Index Mai

Deutsche Maschinenbauer bleiben im Mai auf Kurs

Im vergangenen Monat blieb die Stimmung in der Industrie laut dem Branchenbarometer MM-Index durchweg im positiven Bereich. Der MM-Index beschreibt den Zustand im Maschinen- und Anlagenbau anhand von 13 Faktoren, die tagesaktuell festgehalten werden. Die sich daraus ergebende Kurve wird wöchentlich und monatlich ausgewertet. lesen

ispex Marktkommentar

Energiepreise steigen im April überraschend an

Energiepreisindex

Energiepreise steigen im April überraschend an

Die Großhandelspreise für Strom und Gas steigen. Beim Stromeinkauf hatte das im April unmittelbare Auswirkungen auf die Einkaufspreise für Unternehmen. Der Gaspreisindex sank zwar im April im Vergleich zum Vormonat, aber auch hier erwarten die Ispex-Experten steigende Preise. Das ist das Ergebnis der Analyse des Ispex-Energiepreisindexes für den Monat April. lesen

Strompreise weitgehend stabil, Gaspreise gestiegen

Marktkommentar

Strompreise weitgehend stabil, Gaspreise gestiegen

Der Gaspreis stieg im Februar im Großhandel sprunghaft an. Das führte zu höheren Einkaufspreisen für Erdgas auch bei den von Unternehmen geschlossenen Gaslieferverträgen. Der ISPEX-Energiepreisindex für Gas stieg von 2,16 ct/kWh auf 2,39 ct/kWh. lesen

Preisabschläge zum Jahresende

Marktkommentar

Preisabschläge zum Jahresende

Nachdem sich die Energiepreise im November etwas gefestigt hatten, setzten die Börsenpreise für Strom und Gas im Dezember den Abwärtstrend fort. Wie bisher regelmäßig zum Jahreswechsel beobachtet werden konnte, gaben die Preise in der zweiten Monatshälfte deutlich nach. lesen