Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Roboteranlagen

Automationslösungen und Roboteranlagen für Werkzeugmaschinen

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Automationslösungen wie zum Be- und Entladen von Werkzeugmaschinen mit integrierter Bildverarbeitung entwickelt HBI Robotics.
Automationslösungen wie zum Be- und Entladen von Werkzeugmaschinen mit integrierter Bildverarbeitung entwickelt HBI Robotics. (Bild: HBI Robotics)

HBI Robotics baut seit 13 Jahren Roboteranlagen für die Industrie. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, hat sich das Unternehmen auf vier Segmente spezialisiert. Besonders erfolgreich sind momentan die Palettiersysteme.

Die pts-Systeme finden nun schon in der zweiten Generation überall ihren Einsatz. Mit gerade mal 1,1 m² Platzbedarf ist die kleinste Ausführung der Anlage nicht viel größer als eine Europalette, bietet aber dennoch Stauraum von bis zu 2,8 m². Der große Anlagenbruder bietet mit einer Grundfläche von gerade mal 1,46 m² einen Stauraum von bis zu 14 m². Zusätzlich sind diese Anlagen mit vielen Features wie Werkstückvermessung, Kameraerkennung, Schienensystem für schnelles Wegschieben der Roboterzelle, für Wartungs-/Reinigungs- und Umrüstarbeiten an den Fertigungsmaschinen oder Störungsmeldung per SMS erweiterbar.

Neben Schüttgutlösungen und Nullpunktspannsystemen widmet sich HBI Robotics dem Sonderanlagenbau. Viele Anlagen können mit reinen Standardkonzepten nicht umgesetzt werden. Dafür entwerfen die Automatisierungsexperten ein aus Standardkomponenten zusammengesetztes Sonderanlagenkonzept, so dass die Kunden stets ein passendes Endergebnis bekommen. Die Kunden kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen wie unter anderem Automotive, Medizintechnik, Fertigungstechnik und Maschinenbau.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43797262 / Montage/Handhabung/Robotik)