Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Lanxess

Strapazierfähiges Polyamid-Duo erweitert Limits der Bauteilkonstruktion

| Redakteur: Peter Königsreuther

Lanxess berichtet, zwei neue Polyamid-6-Compounds entwickelt zu haben, die eine sehr gute Flammwidrigkeit mit besonders guten mechanischen sowie elektrisch isolierenden Eigenschaften kombinieren.
Lanxess berichtet, zwei neue Polyamid-6-Compounds entwickelt zu haben, die eine sehr gute Flammwidrigkeit mit besonders guten mechanischen sowie elektrisch isolierenden Eigenschaften kombinieren. (Bild: Lanxess)

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess hat jetzt sein Portfolio an flammgeschützten Polyamid-6-Compounds der Marke Durethan um zwei, mit Glasfasern hoch verstärkte Varianten, erweitert. Die Newcomer sollen sich nicht nur durch eine sehr gute Flammwidrigkeit sowie einer hohen Festigkeit und Steifigkeit auszeichnen.

Neuzugang Nummer eins: Durethan BKV45FN04 ist mit 45 Gewichtsprozent Kurzglasfasern verstärkt, beschreibt Lanxess. Sein Flammschutzpaket sei frei von Halogenen und rotem Phosphor. Das Hochmodulmaterial sei deshalb frei einfärbbar. Die hohe Flammwidrigkeit zeigt sich im UL-94-Test der US-Prüfgesellschaft Underwriters Laboratories Inc., wie es weiter heißt. Der Werkstoff bestehe den Test bei 0,4 mm Probekörperdicke mit der besten Klassifizierung – V-0. „Außerdem erreicht das Compound im noch strengeren UL 94-5V-Test die beste Einstufung 5VA bereits bei 1,0 mm, was entsprechend auf der UL-Yellow Card eingetragen ist“, so Alexander Radeck, Anwendungsentwickler im Bereich High Performace Materials bei Lanxess.

Macht auch unter Hochspannung eine gute Figur

Mit einem CTI A-Wert (Comparative Tracking Index, IEC 60112) von 600 V ist der Werkstoff auch noch besonders widerstandsfähig gegen Kriechstrom. Elektronische Bauelemente könnten deshalb jetzt in engeren Abständen positioniert werden, ohne dass Kurzschlüsse und Gerätedefekte durch Kriechströme drohen. Eine weitere Stärke des Materials ist laut Lanxess die Hochspannungs-Kriechstromfestigkeit nach DIN EN 60587 und ASTM D2303 (Inclined Plane Tracking, IPT). Der Test stelle nach, wie stark sich die Isolationsfähigkeit einer Oberfläche bei höheren Spannungen im Freien durch Feuchte und Verunreinigungen verändert. Dazu Radeck: „Unser Werkstoff ist auf der Yellow Card mit einer guten IPT-Prüfspannung von einem Kilovolt bei 60 Minuten Kriechzeit gelistet. Er eignet sich deshalb etwa auch für Komponenten in Hochvolt-Batteriesystemen von Elektrofahrzeugen.“

Noch im Test, aber viel versprechend...

Das zweite neue Polyamid 6 von Lanxess stehe jedoch erst kurz vor der Markteinführung und enthält über 50 % Kurzglasfasern. Mit seinem halogenhaltigen Flammschutzpaket erreiche es in den UL 94-Tests ebenfalls eine V-0- (0,75 mm) und 5VA-Klassifizierung (UL-Yellow Card). Die hohe Flammwidrigkeit gibt sich weiterhin in Glühdrahtprüfungen nach IEC 60695-2-12/13 zu erkennen, heißt es. So werde der GWIT-Test (Glühdrahtentzündungstemperatur, Glow Wire Ignition Temperature) mit 775 °C sicher erfüllt. „Dies prädestiniert den Werkstoff für mechanisch stark beanspruchte Bauteile beispielsweise in Haushaltsgeräten (IEC 60335-1). Große Chancen hat er darüber hinaus bei Gehäuseteilen und Abdeckungen von Leistungsschutzschaltern“, erklärt Radeck. Die Kriechstromfestigkeit CTI A des Compounds gilt mit 575 °C als hoch (PLC 0 auf UL-Yellow Card).

Beide neue Konstruktionsmaterialien sind durch die hohen Glasfasergehalte ungewöhnlich steif und fest, wie Lanxess anmerkt. So weise Durethan BKV45FN04 etwa einen Zugmodul von 16.000 Mpa (spritzfrisch) auf. Trotz der Glasfaserverstärkung fließt die Schmelze beider Thermoplaste dank der Easyflow-Technologie besonders leicht, wie es weiter heißt. Radeck ergänzt: „So können die Typen auch bei geringen Wanddicken, komplexen Bauteilgeometrien und längeren Fließwege wirtschaftlich eingesetzt werden.“ MM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44740467 / Kunststofftechnik)