Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Neueste Artikel

MM Award zur EMO Hannover 2017 – Bewerbungsfrist verlängert!

Innovationspreis

MM Award zur EMO Hannover 2017 – Bewerbungsfrist verlängert!

Aufgrund der hohen Nachfrage wurde die Bewerbungsphase zum MM-Award zur EMO Hannover 2017 bis zum 29. August verlängert. Nutzen Sie die nächsten Tage, sich mit Ihrer herausragenden Entwicklung für den Innovationspreis zu bewerben! lesen

Vom CAD ins ERP und zurück

Produktetrend

Vom CAD ins ERP und zurück

Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Programmen wird mit Industrie 4.0 immer notwendiger. Neben einer genauen Übersicht über alle wichtigen Faktoren bringt ein Austausch aber noch mehr Vorteile. So kann beim Verknüpfen von CAD und ERP die PDM/PLM-Software wegfallen. lesen

Die vernetzte Software

Produktetrend

Die vernetzte Software

ERP-Systeme fassen Softwarestränge zusammen. So kann eine intelligente Verbindung zwischen dem Management, der Produktionssteuerung sowie Mensch und Maschine gelingen. Wir stellen je eine ERP-Lösung für den besonderen Kundenservice vor, eine mit praktischer Bedienoberfläche und eine mobile Lösung. lesen

Weitere Artikel zum Thema

ERP-Software für vernetztes Arbeiten

Delta Barth auf der Intec 2017

ERP-Software für vernetztes Arbeiten

Die ERP-Software Deleco eignet sich ab sofort für ein ortsunabhängiges und vernetztes Arbeiten in der Industrie. Mit der Software geplante Fertigungsaufträge können mit MDE-Geräten in der Produktion effizienter gestaltet werden. lesen

China und Deutschland erweitern Industrie-4.0-Kooperation

Intelligente Fertigung

China und Deutschland erweitern Industrie-4.0-Kooperation

Deutschland und China bauen ihre Zusammenarbeit bei Industrie 4.0 aus. Beim ersten deutsch-chinesischen Symposium zur Intelligenten Fertigung und Vernetzung der Produktionsprozesse diskutierten circa 300 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilt. Die chinesische Delegation mit rund 150 Vertretern wurde von Prof. Huai Jinpeng, Vizeminister im Ministerium für Industrie und Informationstechnologie, geleitet. lesen

Blechbearbeitung wird produktiver dank Digitalisierung und Vernetzung

Industrie 4.0

Blechbearbeitung wird produktiver dank Digitalisierung und Vernetzung

Immer kleinere Losgrößen, schnelle Verarbeitung von Materialien mit stets veränderten Dicken – all dies soll zu wettbewerbsfähigen Preisen und bei maximaler Qualität geschehen: Auch die Anbieter von Maschinen für die Blechbearbeitung haben die Herausforderungen der Branche erkannt. Um sie zu bewältigen, haben sie ihre Angebote auf die gesamte Prozesskette erweitert. lesen

Weitere Artikel zum Thema

Regierungsdelegation aus Singapur informiert sich beim Fraunhofer-IGD über Industrie 4.0

International

Regierungsdelegation aus Singapur informiert sich beim Fraunhofer-IGD über Industrie 4.0

Um sich über die Industrie-4.0-Forschung des Fraunhofer-IGD zu informieren, hat eine Gruppe von Regierungsbeamten aus Singapur das Institut in Darmstadt besucht. Zur Delegation gehörte auch Singapurs Minister für Handel und Industrie (Industrieminister), S Iswaran, wie dasForschungsinstitut mitteilt. lesen

Arbeitsgrundlage für Industrie 4.0

Buchtipp

Arbeitsgrundlage für Industrie 4.0

Damit Industrie 4.0, Internet of Things oder Smart Factory nicht nur Schlagworte bleiben, muss eine Brücke zwischen Maschinen- und Anlagenbau auf der einen Seite und Software auf der anderen Seite geschlagen werden. Die Autoren beschreiben in ihrem Buch Requirements Engineering als Arbeitsmittel, um Industrie 4.0 konkret umzusetzen. lesen

Echtzeit-Monitoring aus den USA

Durchgängige Big Data-Plattform

Echtzeit-Monitoring aus den USA

Sight Machine Inc., ein Anbieter von Lösungen zur Analyse von Produktionsdaten, zeigt im USA Digital Factory Pavilion der Hannover-Messe 2016 seine durchgängige Big-Data-Software-Plattform. lesen

MM International








Market trends and news for the national and international mechanical engineering industry – in German, English, Chinese and Korean language.
www.maschinenmarkt.international

Big Data – das neue Gold der Wirtschaft

Industrie 4.0

Big Data – das neue Gold der Wirtschaft

Maschinen und Fertigung steuern und überwachen sich selbst. Der Mensch wird zum Dirigenten dieses großen Industrie-4.0-Konzerts. Die Partitur: gigantische Datenmengen aus Sensoren, Aktoren, Steuerungen und MDE-Systemen – Big Data. Doch die „großen Daten“ gewinnen erst an Wert, wenn aus ihnen Wissen wird, Basis für vorausschauende Informationsmodelle. lesen

Trumpf steigert Gewinn um mehr als 43 %

Umformen/Lasertechnik/Industrie 4.0

Trumpf steigert Gewinn um mehr als 43 %

Der Laser- und Werkzeugmaschinenhersteller Trumpf hat im Ende Juni abgeschlossenen Geschäftsjahr 2014/15 einen deutlichen Gewinnsprung erzielt. Das Konzernergebnis stieg um 43,9 % auf 357 Mio. Euro, die Umsatzrendite lag bei 13,1 %, wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab. Auch wenn dahinter ein Einmaleffekt stand, gedieh Trumpf auch nach bereinigten Zahlen prächtig. lesen

Industrie 4.0 – ein alter Hut?l

Planat

Industrie 4.0 – ein alter Hut?l

Die aktuell als Industrie 4.0 bezeichneten Geschäftsvorgänge sind nur die Weiterentwicklung bestehender Prozesse. Dieser Meinung sind zumindest 77 % der IT-Fach- und Führungskräfte, die als Besucher der Messe IT & Business für die Studie „ERP-Systeme im Zeitalter der Digitalisierung“ der Planat GmbH um ihre Meinung gebeten wurden. lesen

Limtonik steuert künftig mit neuem ERP-System alle Abläufe

Electronic Manufacturing Services

Limtonik steuert künftig mit neuem ERP-System alle Abläufe

Die Limtronik GmbH ist förmlich aus ihrem bisherigen ERP-System herausgewachsen. Der Spezialist für Electronic Manufacturing Services (EMS) rollt daher auf Grund des Wachstums in Deutschland und den USA werksübergreifend die Lösung Proalpha aus. lesen

ERP drückt auf die Tube

Produktionsplanung

ERP drückt auf die Tube

Combitool stellt Maschinen zum Herstellen von Tuben her und exportiert sie weltweit. Damit von der Offerte bis zum Produktionsauftrag alles reibungslos funktioniert, ist die Produzentin auf ein effizientes ERP-System angewiesen. Mit der «Abacus Business Software» inklusive integriertem PPS haben die Zürcher Oberländer ein adäquates Werkzeug gefunden. lesen