Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Teilehandling

Kartesische Roboterlinie für Spritzgießbetriebe

06.09.2010 | Redakteur: Jürgen Schreier

Die neuen Sepro-Roboter sind für die Teileentnahme an Spritzgießmaschinen konzipiert. Bild: Sepro Robotique

Die Sepro Robotique GmbH, Rödermark, hat eine neue „kartesiche“ Automatisierungslösung für die Teileentnahme im Spritzgießbetrieb auf den Markt gebracht. Im Mittelpunkt stehen dabei die neue Roboter-Line S5 und die Visual-2-Steuerung.

Für das Teilehandling stehen ihm mit den neuen S5-25-Robotern Automatisierungssysteme für Spritzgießmaschinen von 1200 bis 4500 kN Schließkraft zur Verfügung. Für höhere Schließkräfte können sind die S5-35-Roboter ausgelegt. Gegenüber der Roboter-Generation 4 nennt Sepro führt eine um 50% gesteigerte Tragfähigkeit ins Feld sowie ein 16% höheres Hubvermögen. Die neue Steuerung soll dem Anwender ein Maximum an Komfort bei der Programmierung bieten.

Der Entnahmearm der S5-Line laut konnte um 10% schmaler konstruiert werden. Das hat zur Folge, dass sich der Öffnungsweg des Werkzeugs reduziert mit dem Ergebnis einer höheren Zyklusgeschwindigkeit. Neben Geschwindigkeit, Hubvermögen und Flexibilität hat Sepro nach eigenem Bekunden auch die Verfügbarkeit und Langlebigkeit der Roboter verbessert. Eine eingebaute Schmiervorrichtung garantiert eine maximale Verfügbarkeit der S5-Line bei minimalem Wartungsaufwand. Lediglich ein Mal im Jahr muss die permanente Schmierung gewartet werden.

Neues Roboterdesign erleichtert Zugang zum Werkzeug

Die S5-35-Roboter wurden für den mittelgroßen Schließkraftbereich (3500 bis 8000 kN) entwickelt mit Teilegewichten bis 15 kg zur Entnahme. Als Option ist auch eine HL-Version bis 20 kg Traglast erhältlich. Starke Servomotoren sichern maximale Beschleunigung und minimale Entnahmezeiten im Werkzeug.

Die kompakte Rahmenstruktur und prismatische Linearführungsschienen wurden angepasst an die starken Beschleunigungskräfte der beweglichen Teile der S5-Line. Diese ist einsetzbar für sehr komplexe Anwendungen, etwa das handhaben von Einlegeteilen oder das Abstapeln. Das neue kompakte Design der Roboter soll einen besseren Zugang ins Spritzgießwerkzeug ermöglichen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 357879 / Robotik)