Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Nachhaltigkeitszertifikate

Premium-Umweltzertifizierung macht den Unterschied

| Redakteur: Claudia Otto

Ohne die Emas-Registrierung würden Joachim Link und seinem Unternehmen viele Rahmenverträge entgehen. (Bild: Interstuhl)
Ohne die Emas-Registrierung würden Joachim Link und seinem Unternehmen viele Rahmenverträge entgehen. (Bild: Interstuhl)

„Bei uns ist Nachhaltigkeit Chefsache“, sagt Joachim Link, Geschäftsführer der Interstuhl Büromöbel GmbH & Co. KG. Das geprüfte Umweltmanagement Emas ist für ihn eine Möglichkeit, sich von der asiatischen Konkurrenz abzuheben. Wir sprachen mit ihm über weitere Beweggründe für eine Emas-Registrierung und die sich daraus ergebenden Vorteile.

Herr Link, seit wann ist Ihr Unternehmen Emas-registriert und warum?

Die Interstuhl Büromöbel GmbH & Co. KG ist bereits seit 1996 als eines der ersten Unternehmen der Branche Emas-registriert. Für unser Unternehmen war damals die DIN-EN-ISO-14001-Zertifizierung zu wenig, um den uns selbst gestellten Ansprüchen an ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften gerecht zu werden. Mit Emas haben wir schon damals ein System gefunden, das hinsichtlich Glaubwürdigkeit, Transparenz und Leistungsanspruch an erster Stelle steht.

Was waren die wesentlichen Aufgaben, um die Voraussetzungen zu erfüllen?

In unserem Unternehmen waren das die Integration der bereits vielfältig bestehenden Projekte und Aufgaben im Bereich Umwelt in ein vorhandenes Managementsystem, die Definition der Verantwortlichkeiten innerhalb dieser Prozesse sowie die Erstellung eines Umweltberichts mit Projekten und Zielen für die Zukunft. Dabei war es wichtig, möglichst alle Mitarbeiter in die Emas-Welt mit einzubinden.

Wie reagieren Ihre Mitarbeiter auf den Aufwand, den Emas mitbringt?

In der Zwischenzeit – nach 16 Jahren Emas – gehören die Emas-Prozesse und die damit verbundenen Aufgaben zum täglichen Geschäft eines jeden Mitarbeiters und sind selbstverständlich geworden. Die Anpassung an neue Gesetze und Rahmenbedingungen erfolgt kontinuierlich.

Welchen Nutzen ziehen Sie aus der Emas-Registrierung?

Emas wird bei vielen großen Ausschreibungen für Büromöbel explizit als Grundvoraussetzung für eine Auftragsvergabe gefordert. Damit können die Unternehmen bei der Vergabe von großen Rahmenverträgen sicher sein, mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, das die höchsten ökologischen Standards in Europa erfüllt und ständig an der Verbesserung der Umweltleistung arbeitet. So werden wir als Emas-zertifiziertes Unternehmen dem steigenden Interesse der Öffentlichkeit gerecht, indem wir jährlich einen kombinierten Bericht aus validierter Umwelterklärung und Nachhaltigkeit veröffentlichen, der bei der IHK ausgelegt wird.

Was erwarten Sie sich vom Emas Club Europe?

Für die Weiterentwicklung von Emas als Premium-Umweltzertifizierung ist der ständige Informationsaustausch zwischen den zertifizierten Produktionsunternehmen, Dienstleistungsunternehmen, Behörden, Forschungseinrichtungen und der Politik erforderlich. Dies muss europaweit geschehen und offen für globale Impulse sein. Damit sind wir in der Lage, ständig bessere, umweltverträglichere, nachhaltigere Produkte und Dienstleistungen am Markt anzubieten, die sich im weltweiten Wettbewerb als die besten erweisen werden. In dem schwierigen Prozess der Konsensfindung bei den europäischen und internationalen Normen, Verordnungen und Zertifikaten stellt der Emas Club Europe eine hervorragende Plattform dar, um diesen Prozess zu beschleunigen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32498980 / Arbeitschutz / Umweltschutz)