Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Rückspülbares Filtersystem

Magnete filtern feinste Partikel

| Redakteur: Stéphane Itasse

Mit Magnetfiltern lassen sich ferritische Partikel sogar bis zu 1 µm Größe sicher abscheiden.
Mit Magnetfiltern lassen sich ferritische Partikel sogar bis zu 1 µm Größe sicher abscheiden. (Bild: Friess)

Magnetfilter verschiedener Bauarten zur Entfernung von ferritischen Partikeln aus Kühlschmierstoffen, Schleifölen, Honölen, Waschwasser und anderen Prozessmedien. Friess zeigt hierzu auf der EMO 2013 in Hannover eine Weiterentwicklung.

Zusätzlich zu den manuell zu reinigenden Filtern bietet der Hersteller jetzt ein kompaktes, rückspülbares Magnetfiltersystem namens Automag C. Es besteht aus einem Filtergehäuse mit insgesamt acht Magnetfilterstäben.

Magnetfilter entfernt auch Partikel bis zu 1 µm

Die Schmutzpartikel, die mit der Prozessflüssigkeit in das Filtergehäuse gelangen, würden durch das starke Magnetfeld der Magnetfilterstäbe angezogen und hafteten auf der Oberfläche der Magnetfilterstäbe an. Durch die besondere Strömungsführung in dem Magnetfiltersystem sei sichergestellt, dass alle Magnetfilterstäbe gleichmäßig umströmt werden. Somit würden die Partikel gezielt in das Magnetfeld der Magnetfilterstäbe gespült, so dass auch feinste Partikel bis zu 1 µm auf den Magnetfilterstäben haften.

Durch die besondere Anordnung der Magnetfilterstäbe werde verhindert, dass das Filter bei voller Belastung verstopft. Wenn die Magnetfilterstäbe vollständig mit Schmutz belegt sind, werden laut Hersteller die Magnete mit Hilfe eines Druckluftzylinders aus den Hüllrohren herausgeschoben und die gesammelten Schmutzpartikel werden aus dem Filter ausgespült.

Magnetfilter nach dem Rückspülen in 10 s wieder einsatzbereit

Der Rückspülvorgang dauere circa 10 s und das Magnetfilter sei wieder einsatzbereit. Das Magnetfilter Typ Automag C ist für einen Durchfluss bis 200 l/min. ausgelegt.

Friess auf der EMO Hannover 2013: Halle 6, Stand H07

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42293200 / Arbeitschutz / Umweltschutz)