Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

A+A 2015

Sichere Steigtechnik

| Redakteur: Frauke Finus

Sicherer Stand auch auf unebenen Untergründen: Die erste erweiterbare Plattformleiter Hymer Protect lässt sich dank stufenlos verstellbarer Ausleger mit Schnellverschluss komfortabel an jede Einsatzsituation anpassen.
Bildergalerie: 1 Bild
Sicherer Stand auch auf unebenen Untergründen: Die erste erweiterbare Plattformleiter Hymer Protect lässt sich dank stufenlos verstellbarer Ausleger mit Schnellverschluss komfortabel an jede Einsatzsituation anpassen. (Bild: Hymer)

Leitern, Tritte oder Podeste sind in vielen Situationen des beruflichen Alltags unverzichtbare Arbeitsmittel. Doch werden ungeeignete Steighilfen eingesetzt, sind Unfälle vorprogrammiert. Bereits bei der Auswahl des Arbeitsmittels sollte der Fokus auf größtmögliche Sicherheit für den Anwender gerichtet sein. Auf der A+A in Düsseldorf stellt der süddeutsche Hersteller Hymer-Leichtmetallbau vom 27. bis 30. Oktober sichere Steigtechnik vor

Die häufigsten Ursachen für Unfälle mit einer Steighilfe sind der Einsatz des falschen Arbeitsmittels, Unvorsichtigkeit oder Fehlverhalten. Um dem vorzubeugen, ist es wichtig, die Anwender in den korrekten Gebrauch einzuweisen und ausschließlich eine dem jeweiligen Anwendungsfall entsprechende Steighilfe einzusetzen. Der süddeutsche Steigtechnikhersteller Hymer-Leichtmetallbau entwickelt und fertigt seit über 50 Jahren hochwertige, praxiserprobte Steigtechnik, die sich durch eine lange Lebensdauer auszeichnet. Für optimale Anwendersicherheit sorgen gut durchdachte Konstruktionen und sicherheitsfördernde Komponenten.

Mit der teleskopierbaren Einhänge-Schiebeleiter zeigen die Steigtechnikprofis, wie sicher auch eine Anlegeleiter sein kann und so einen nutzerfreundlichen Aufstieg zu Containern, Plattformen oder Arbeitsbühnen gewährleistet. Beidseitige, stufenlos ausziehbare Handläufe mit Schnellverschluss ermöglichen einen festen Halt auf der Leiter auch im ausgefahrenen Zustand. Die erweiterte Leiterinnenbreite von 500 mm sowie die Sprossentiefe von 48 mm lassen einen komfortablen Stand zu. Einhängehaken gewährleisten ein absolut sicheres Anlegen der Leiter.

Absturz nahezu ausgeschlossen

Auch bei der ersten erweiterbaren Plattformleiter Hymer Protect sind Abstürze durch menschliches Fehlverhalten nahezu ausgeschlossen. Das Grundmodell Protect lässt sich mittels eines Erweiterungssets zum teleskopischen Modell Protect+ umbauen. Für höchste Sicherheit sorgen rutschsichere Breitsprossen und eine rutschsichere, vollumwehrte Plattform. Der Zugang erfolgt über eine selbstschließende Sicherheitstür, die zugleich als rückseitiges Geländer dient. Stufenlos verstellbare, teleskopische Ausleger verstärken den sicheren Stand der Leiter.

Für individuelle Anwendungsfälle, in denen spezielle Steigtechnik gefragt ist, entwickelt Hymer-Leichtmetallbau kundenspezifische Lösungen, bei deren Konstruktion ebenso konsequent auf maximale Sicherheit für die Anwender geachtet wird. Die Podeste, Arbeits- oder Wartungsplattformen, Treppen, Bühnen oder Überstiege werden exakt an den jeweiligen Einsatzort angepasst. „Das macht die Arbeit für die Anwender per se schon deutlich sicherer als auf unzweckmäßigen Standard-Steighilfen“, weiß Michaela Weber, verantwortlich für das Marketing bei Hymer-Leichtmetallbau.

Spezialausstattung steigert Sicherheit

Je nach Anforderung werden die aus stabilen, langlebigen Materialien gefertigten Sonderkonstruktionen mit speziellen sicherheitsfördernden Komponenten ausgestattet. „Wir haben für einen Kunden zum Beispiel ein mobiles Podest entwickelt, das über eine Zentralbremse und zusätzlich über einen signalfarbenen Sicherheitsbügel verfügt. Dieser verhindert den Zugang zur untersten Stufe des Tritts, solange die Zentralbremse nicht aktiviert ist. Unachtsamkeit und menschliches Fehlverhalten werden hierdurch so gut wie eben möglich ausgeschlossen“, so Weber. Eine Höhenverstellung der Bühnen, Podeste und Plattformen garantiert ein sicheres und ergonomisches Arbeiten bei unterschiedlichen Arbeitshöhen. Rutschhemmende Beläge auf den Stufen oder der Plattform verhindern Unfälle durch Ausrutschen. Antrittsstufen oder Traversen in Signalfarben unterstützen wirkungsvoll dabei, Stolperfallen zu vermeiden. Einseitig schließende Sicherheitstüren können beim Arbeiten auf der Plattform gleichzeitig als rückseitiges Geländer dienen.

Hymer-Leichtmetallbau auf der A+A: Halle 11, Stand C025

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43550377 / Arbeitschutz / Umweltschutz)