Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Absturzgefährdete Bereiche

Steigschutzläufer für mehr Sicherheit

| Redakteur: Frauke Finus

Speed Attach ist die neue Absturzsicherung von Skylotec.
Speed Attach ist die neue Absturzsicherung von Skylotec. (Bild: Skylotec)

Mit dem Steigschutzläufer Speed Attach hat Skylotec sein Produktprogramm erweitert. Das mitlaufende Auffanggerät kommt zur Absturzsicherung an permanenten Systemen zum Einsatz, die Beschäftigte als Zugang zu Wartungsschächten oder maschinellen Anlagen verwenden. Die Besonderheit ist nach Unternehmensangaben, dass der Steigschutzläufer an jeder beliebigen Stelle der Schiene aufsetzbar und abnehmbar ist.

Bei Arbeiten zur Instandhaltung oder Wartung in absturzgefährdeten Bereichen kommen permanente installierte Systeme zur Absturzsicherung zum Einsatz. An diesen Systemen muss ein sogenanntes mitlaufendes Auffanggerät verwendet werden. Dies verhindert bei einem Unfall den Absturz. Das Problem: Die meisten dieser Auffanggeräte können nur am oberen oder unteren Ende des Systems eingesetzt und abgenommen werden.

Mit dem Speed Attach bietet Skylotec nun eine Lösung für vertikale C-Schienen an, die an jeder beliebigen Stelle eingesetzt und abgenommen werden kann. So ist es möglich, den Steigschutzläufer auch dann zu entfernen, wenn beispielsweise Arbeiten auf Zwischenebenen durchzuführen sind.

Unfallrisiken reduzieren

Bei der Entwicklung des Speed Attach hat Skylotec nach eigenen Angaben zudem Wert darauf gelegt, dass er einfach zu bedienen ist. Denn dies reduziere das Risiko einer Fehlbedienung durch den Anwender und damit auch eines Unfalls. Ein Indikator an der Kopfseite zeigt an, ob der Steigschutzläufer beim Aufsetzen sicher verriegelt wurde. Ein seitlicher Sperrbolzen verhindert an den Enden der Schienen zudem, dass der Läufer falsch herum eingeschoben werden kann. Als zusätzliches Plus lässt sich der Speed Attach nur dann entriegeln, wenn ein Schieber betätigt und gleichzeitig ein Kontrollknopf gedrückt wird. So ist es nicht möglich, dass ein Anwender den Steigschutzläufer versehentlich aus der Schiene löst.

In puncto Sicherheit hat der Speed Attach für Anwender nach Unternehmensangaben einen weiteren Vorteil: Der Läufer ist mit zwei redundanten Fangsystemen ausgestattet. Sollte das erste Fangsystem nicht ansprechen, etwa dann, wenn der Anwender hintenüberfällt und über Kopf hängend in die Tiefe rutscht, reagiert die zweite, geschwindigkeitsabhängige Auffangfunktion. Durch sie erreicht der Läufer bei einem Sturz in die Tiefe eine fest eingestellte maximale Geschwindigkeit. Übersteigt er diese, schwenkt eine Fliehkraftbremse den Fangriegel aus und der Läufer blockiert. Der Anwender wird dadurch im Falle eines Absturzes sicher abgebremst. Der Speed Attach ist zertifiziert gemäß EN 353-1:2014 für Personen von 50 kg bis 150 kg als mitlaufendes Auffanggerät an fester Führung und sichert maximal eine Person. Ein massives Aluminium-Gehäuse, Edelstahl-Achsen und Metall-Führungsrollen sorgen für geringen Verschleiß.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43803537 / Arbeitschutz / Umweltschutz)