Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Gehörschutz

Otoplastiken mit Filtern der neusten Generation

| Redakteur: Frauke Finus

Gefährdet der Lärmpegel die Gesundheit, ist für Industriearbeiter Gehörschutz Pflicht.
Gefährdet der Lärmpegel die Gesundheit, ist für Industriearbeiter Gehörschutz Pflicht. (Bild: Forsec)

In Sachen Gehörschutz sind maßgeschneiderte Otoplastiken herkömmlichen Einweg- oder Standardlösungen deutlich überlegen. Das belegt eine Langzeitstudie der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM). Einer der Vorteile ist, dass in Otoplastiken spezielle, auf die individuelle Lärmbelastung angepasste Filter zum Einsatz kommen. Die Marke Forsec bietet nun Otoplastiken mit nach Unternehmensangaben völlig neu entwickelten Filtern.

Wer bei der Arbeit permanentem Lärm ausgesetzt ist und zugleich schnell auf Warnsignale reagieren muss, kennt das Problem: Ein Einweg- oder Standardgehörschutz filtert zwar den Lärm, führt jedoch auch dazu, dass der Träger Warnsignale schnell überhört. Auf Gehörschutz zu verzichten, ist aber auch keine Option. Denn als Teil der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) ist Gehörschutz Pflicht. Andererseits drohen bei Nichtbenutzung massive Hörschäden. Bislang war das für Berufsgruppen wie Fahrzeugführer im öffentlichen Straßenverkehr oder Industriearbeiter ein klassisches Dilemma – das dank einer neuen Generation Otoplastiken nun der Vergangenheit angehört.

Erstmals bietet die Marke Forsec, die von den elf technischen Händlern der Favorit-Gruppe innerhalb des Einkaufsbüros Deutscher Eisenhändler vertrieben wird, nach eigenen Angaben nun Otoplastiken auf dem neuesten Stand der Technik an. Sie sind speziell für den Lärmbereich in der Industrie konzipiert. Zum einen sind die Otoplastiken mit Filtern für hochfrequente Lärmbereiche erhältlich. Das sind beispielsweise Arbeitsplätze, an denen gebohrt oder gefräst wird. Zudem ist der Gehörschutz mit speziellen Filtern gegen Tieftonbelastungen wie Maschinenvibrationen zu haben. Ein weiterer Filter aus Silikon punktet nach Herstellerangaben mit einem großen Vorteil für alle Anwender, die in unterschiedlichen Lärmbereichen arbeiten.

Multifunktionalen Filter

Das ist beispielsweise der Fall, wenn sie zwischen verschiedenen Baustellen wechseln oder in unterschiedlichen Produktionsteilen oder Produktionsstätten im Einsatz sind. Durch die wechselnden Lärmpegel variieren auch die Schutzpflichten für die Beschäftigten – mit dem multifunktionalen Filter sind sie nun überall optimal versorgt. Zusätzliches Plus: Wer einen Gehörschutz mit diesem Silikon-Filter verwendet, kann Signale etwa im Gleisoberbau oder Eisenbahnbetrieb ebenso wahrnehmen wie im öffentlichen Straßenverkehr.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43912789 / Arbeitschutz / Umweltschutz)