Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Aqua Vivendi

Wasseraufbereitung ohne Chemikalien

14.05.2010 | Redakteur: Stéphane Itasse

Die Wasseraufbereitung erfolgt durch die erzeugten Flotationsgase bei der Elektrolyse. Bild: Aqua Vivendi

Die Wasseraufbereitungsanlage von Aqua Vivendi kombiniert Elektrolyse, Elektroflotation und spezielle Filtertechniken. Die Wasseraufbereitung erfolgt durch die erzeugten Flotationsgase bei der Elektrolyse.

Der atomare Sauerstoff oxidiert Substanzen in dem zu reinigen-den Wasser und Teile des entstehenden Wasserstoffs wirken als Reduktionsmittel. Hierbei binden sich die vorher löslichen Bestandteile des Wassers aneinander und bilden wasserunlösliche Flocken.

In den Flocken ist auch ein großer Teil der vorher im Wasser befindlichen unlöslichen Bestandteile eingebettet, was deren spätere Abfiltrierung erheblich vereinfacht. Grundsätzlich können alle Arten von organischen und anorganischen Belastungen (auch Salze) aus den Wässern entfernt werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 346521 / Instandhaltung)