Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Weitere Artikel zum Thema

Langfristige Speicherung großer Energiemengen auf engem Raum

Container voller Energie

Langfristige Speicherung großer Energiemengen auf engem Raum

Fraunhofer-Wissenschaftler errichten in einem 20-Fuß-Container ein kompaktes System zur Speicherung großer Energiemengen: Darin soll aus überschüssiger Energie Wasserstoff erzeugt und auf einem organischen Trägerstoff über längere Zeiträume gespeichert werden, bevor er bei Bedarf wieder freigesetzt und mit einer Brennstoffzelle in elektrische Energie umgewandelt wird. lesen

Ressourcen schonende Energie boomt weiter

Erneuerbare Energien

Ressourcen schonende Energie boomt weiter

In Deutschland ist es um die Energiewende etwas ruhiger geworden, doch global sind erneuerbare Energien gefragt wie noch nie. Sinkende Preise machen die Anlagen für immer mehr Länder interessant. lesen

Sonnenstrom lässt sich nachts nutzen

Energiespeicher

Sonnenstrom lässt sich nachts nutzen

Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt haben gemeinsam mit Linde einen Latentwärmespeicher auf Nitratsalzbasis weiterentwickelt. Mithilfe des Speichersystems kann aus solarthermischen Kraftwerken gewonnener Strom nun auch nachts geliefert werden. lesen

Megabatterie speichert nicht genutzte Windenergie

Alternative Energien

Megabatterie speichert nicht genutzte Windenergie

Das holländische Unternehmen Alfen hat gemeinsam mit Automobilhersteller BWM und Energieversorger Nuon ein neues Energiespeichersystem entwickelt. Dieses soll in der Lage sein, überschüssige Energie, die von Windturbinen erzeugt wird, zu speichern und dann zur Verfügung zu stellen, wenn das Stromnetz sie zu einem späteren Zeitpunkt benötigt. lesen

Weitere Artikel zum Thema

Klimagerät mit Invertertechnik wird individuell gefertigt

LG Electronics

Klimagerät mit Invertertechnik wird individuell gefertigt

LG Electronics verkauft nun auch in Deutschland seine luftgekühlten Kaltwassersätze der Inverter-Scroll Chiller-Serie. Die Kältemaschinen für den industriellen und gewerblichen Einsatz werden im Rahmen von Projektgeschäften kundenindividuell hergestellt. lesen

Neues Speichermaterial soll für kürzere Ladezeiten sorgen

Hochleistungsakkus

Neues Speichermaterial soll für kürzere Ladezeiten sorgen

Forscher des Helmholtz-Instituts Ulm (HIU) und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein Materialsystem entwickelt, dass die Schnellladefähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien verbessern soll und künftig die Basis für leistungsstarke Batterien und Superkondensatoren sein könnte. lesen

Singapur wird Versuchsfeld für erneuerbare Energien

Standort Singapur

Singapur wird Versuchsfeld für erneuerbare Energien

Mit einer etwa 50-mal intensiveren Sonneneinstrahlung als Deutschland oder Japan nutzt Singapur einen natürlichen Vorteil, um sich eine hohe Kompetenz bei der Solarenergie aufzubauen. Denn gerade bei den erneuerbaren Energien will der Stadtstaat punkten. lesen

Späneabweisende Energierohre in neuen Größen

EMO Hannover 2017/Igus

Späneabweisende Energierohre in neuen Größen

Die beweglichen Energierohre R2.1 des Motion-Plastics-Herstellers Igus sind ab sofort in neuen Baugrößen und mit mehr Zubehör erhältlich. Die komplett neue Baugröße mit 48 mm Innenhöhe ist als Variante mit innen zu öffnenden Deckeln verfügbar. Die Baugrößen mit 26 und 40 mm Innenhöhe gibt es nun ebenfalls als Varianten, die im Außenradius geöffnet werden können. lesen

Neuartige Batterien aus verrostetem Edelstahl

Recycling

Neuartige Batterien aus verrostetem Edelstahl

Abfall sinnvoll verwerten und gleichzeitig ein technisches Problem lösen: Wissenschaftlern aus China ist es nach eigenen Angaben gelungen, verrostete Edelstahlgewebe direkt in Elektroden mit hervorragenden elektrochemischen Eigenschaften umzuwandeln. Diese sollen sich ideal für Kalium-Ionen-Akkus eignen. Aufgrund ihrer Flexibilität seien sie zudem für biegsame elektronische Geräte interessant. lesen

MM Daily Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Paradigmenwechsel: Gleichstrom soll Wechselstrom ersetzen

Lapp Kabel

Paradigmenwechsel: Gleichstrom soll Wechselstrom ersetzen

Neueste technische Errungenschaften sowie das Einspeisen von Strom aus Photovoltaikanlagen sprechen dafür, das Wechselstromnetz durch ein Gleichstromnetz zu ersetzen. Das zumindest war das Resümee, das Georg Stawowy, Vorstand und CTO der Lapp Holding AG auf einer Presseveranstaltung in Ilmenau zog. lesen

Hochleistungsladesäule lädt Elektrofahrzeuge mit Spannungen bis 920 V

Siemens

Hochleistungsladesäule lädt Elektrofahrzeuge mit Spannungen bis 920 V

Eine Hochleistungsladesäule von Siemens lädt bei einer Leistung von 150 kW aktuelle und künftige Elektrofahrzeuge mit höheren Spannungen bis 920 V. Dadurch sollen sich bei Ladezeiten von weniger als 10 min Reichweiten von mehr als 100 km ermöglichen. lesen

Energieeffiziente Nebenaggregate für optimierte Fahrzeuge

Buchtipp

Energieeffiziente Nebenaggregate für optimierte Fahrzeuge

Verschärfte Grenzwerte zum Kraftstoffverbrauch und den CO2-Emissionen rücken die Energieeffizienz von Fahrzeugen immer mehr in den Fokus. Die Autoren vermitteln einen aktuellen Einblick über den Stand der Technik auf dem Gebiet der Nebenaggregate. lesen

Energie aus LKW-Abwärme

Energierückgewinnung

Energie aus LKW-Abwärme

Das EU-geförderte Projekt Integral erforscht die Rückgewinnung von Energie aus Abwärme unter Verwendung von thermoelektrischem Material. Das Teilprojekt „Materialherstellung und Prozessentwicklung“ sucht dabei nach Wegen, Halb-Heusler-Materialien in großen Mengen herzustellen. Zudem entwickelt es einen Generator, der an LKW-Abgasanlagen gekoppelt werden soll. lesen

Industrielles Energiemanagement im Zeichen der Digitalisierung

Buchtipp

Industrielles Energiemanagement im Zeichen der Digitalisierung

Das Buch befasst sich mit der nachhaltigen und wirtschaftlichen Beschaffung und Nutzung der Ressource Energie in der produzierenden Industrie angesichts zunehmend digitaler Produktionssysteme und agiler Unternehmensprozesse im Kontext mit volatilen und flexiblen Energiemärkten. lesen