Deutschmann Automation

Elektronische Nockensteuerung ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich

08.01.2010 | Redakteur: Monika Zwettler

Alle elektronischen Nockensteuerungen lassen sich an die gängigen Feldbus anschließen. Zur Programmierung hat der Hersteller eine Software im Programm. Bild: Deutschmann Automation

Deutschmann Automation hat elektronische Nockensteuerungen entwickelt, die sich für alle Anwendungen eignen sollen. Das Programm der Locon-Familie reicht laut Deutschmann von preiswerten Basismodellen über Steuerungen für 24-Bit-Drehgeber.

Von Bautypen mit maximal 64 Schaltausgängen, eigenem Speicher und abrufbaren Programmen bis zu modular erweiterbaren Einheiten mit einer Ausbaustufe von 144 Ein-/Ausgängen sind verschiedene Ausführungen erhältlich. Alle Geräte lassen sich an die gängigen Feldbus anschließen. Zur Programmierung hat der Hersteller eine Software im Programm.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 330147) | Archiv: Vogel Business Media