Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Software

Auto Form bringt aktuellste Version der Software Hydro raus

| Redakteur: Frauke Finus

Die neueste Softwareversion, Auto Form Hydro 2016, bietet neue Funktionalitäten.
Die neueste Softwareversion, Auto Form Hydro 2016, bietet neue Funktionalitäten. (Bild: Autoform)

Die Auto Form Engineering GmbH, Anbieter von Softwarelösungen für die Blechumformung, präsentiert ihre neueste Software Auto Form Hydro 2016. Diese Version von Auto Form Hydro bietet nach Unternehmensangaben neue Funktionen, unter anderem zur Rückfederungskompensation. Auf der Grundlage von genauen Simulationsresultaten zur Rückfederung ermögliche Auto Form Hydro 2016 die effiziente Kompensation der Rückfederung nach Biege- und IHU-Operationen, heißt es weiter.

Auto Form Hydro ist für die schnelle Werkzeugentwicklung von IHU-Prozessen sowie deren Simulation konzipiert. Die neueste Softwareversion, Auto Form Hydro 2016, bietet nach Unternehmensangaben neue Funktionalitäten und Verbesserungen. Die wichtigste davon sei die Rückfederungskompensation von Biege- und IHU-Operationen, heißt es weiter.

Die Biegekompensation erfolgt durch die Erzeugung einer neuen Biegelinie, die unter Verwendung des gleichen Rückfederungswerts in umgekehrter Richtung und durch die Kompensation von Prozessparametern berechnet wird. Die Werkzeuggeometrien bleiben dabei unverändert. Die Kompensation des Hydroforming berücksichtigt die Rückfederung nach der IHU-Operation sowie alle Rückfederungseffekte wie Verschieben, Verdrehen und Überbiegen. Die automatische Aktualisierung der Werkzeuggeometrien führt zu kompensierten Werkzeugen, die einfach zu exportieren sind. Durch das Identifizieren und Analysieren der Hauptursache der Rückfederung sind die Softwareanwender in der Lage, die effektivste Kompensationsstrategie für das jeweilige Projekt zu definieren.

Reduzierte Werkzeug-, Material- und Produktionskosten

Zusätzlich dazu bietet Auto Form Hydro 2016 auch Verbesserungen bei der Prozessbeschreibung und Werkzeugentwicklung. Dazu gehören kraftgesteuerte Axialwerkzeuge für Biege- und IHU-Operationen, die geeignete Positionierung vor der Biegeoperation, die Erzeugung von Verrundungsradien für obere und untere Werkzeuge sowie das volumengesteuerte Hydroforming. Das umfassende und tiefgehende Verständnis für den gesamten IHU-Prozess sowie dessen Absicherung führt zu kürzeren Entwicklungszeiten und reduzierten Werkzeug-, Material- und Produktionskosten.

Dr. Markus Thomma, Corporate Marketing Director von Auto Form Engineering, erläutert: „Mit Auto Form Hydro 2016 erreichen unsere Kunden einen neuen Grad an Wettbewerbsfähigkeit beim Innenhochdruckumformen. Aktuell ist es die einzige Software am Markt, die die Rückfederungskompensation des Innenhochdruckumformens erlaubt. Indem Abschätzungen bezüglich der Produktherstellbarkeit, Berechnungen zur Rückfederung und deren Kompensation bereits zum Zeitpunkt der Methodenplanung verfügbar sind, reduziert sich das zusätzliche teure Redesign während der CAD-Phase. Daraus resultiert eine signifikante Zeitersparnis bei der Werkzeugherstellung und dem Tryout.”

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43838379 / CAD/CAM/PDM/PLM)