Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Jakob-Gruppe

Trenkle & Schneider übernommen

18.12.2006 | Redakteur: Stéphane Itasse

Die Jakob-Gruppe kann künftig auch Werkzeugwechsler und -magazine anbieten.
Die Jakob-Gruppe kann künftig auch Werkzeugwechsler und -magazine anbieten.

Kleinwallstadt (si) - Die Jakob-Gruppe hat ihre bestehenden Systempartnerschaften mit der Übernahme der Firma Trenkle & Schneider (Pfronten) erweitert. Die neue Tochtergesellschaft

Kleinwallstadt (si) - Die Jakob-Gruppe hat ihre bestehenden Systempartnerschaften mit der Übernahme der Firma Trenkle & Schneider (Pfronten) erweitert. Die neue Tochtergesellschaft wird künftig als T+S-Jakob firmieren und im Wesentlichen Werkzeugwechsler und –magazine an Werkzeugmaschinenhersteller liefern, wie der Käufer mitteilte. Die Jakob-Gruppe wird damit ihr Geschäftsfeld Spannsysteme um einen angrenzenden, aber an keiner Stelle konkurrierenden Tätigkeitsbereich erweitern. Über den Kaufpreis haben die Partner Stillschweigen vereinbart, hieß es auf Anfrage von MM Maschinenmarkt online.

Die Jakob Gruppe hatte im Jahr 2005 ca. 350 Mitarbeiter und einen Umsatz von 60 Mio. Euro. Bei Trenkle & Schneider waren es 2005 ca. 90 Mitarbeiter.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 194139 / Konstruktionselemente)