Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Meilensteine der Industrie

MM verleiht Awards für herausragende Innovationen

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die glücklichen Preisträger und ihre Laudatoren bei der MM-Gala am 15. Januar 2015.
Die glücklichen Preisträger und ihre Laudatoren bei der MM-Gala am 15. Januar 2015. (Bild: Hohmann)

Innovationen, die in den vergangenen 120 Jahren Industriegeschichte schrieben, zeichnete MM MaschinenMarkt im Rahme einer Gala am 15. Januar 2015 aus. Der Festabend bildete den gesellschaftlichen Höhepunkt der Aktion „Meilensteine der Industrie“ zum 120-jährigen Bestehen von Deutschlands führendem polytechnischen Fachtitel.

Awards verleiht der MM MaschinenMarkt zahlreiche - schwerpunktmäßig zu Messen wie der AMB, Automatica oder EMO, um nur einige Beispiele zu nennen. Doch die Innovationspreise im Rahmen der Aktion „Meilensteine der Industrie" waren etwas Besonderes: Prämiert wurden im Rahmen einer festlichen Gala zu 120-jährigen Bestehen des MM MaschinenMarkt in Würzburg herausragende Innovationen der letzten 120 Jahre - Innovationen die - salopp gesagt - die Welt bewegten (und dies häufig immer noch tun), die Industriegeschichte geschrieben und maßgeblich zum technischen und/oder wirtschaftlichen Fortschritt beigetragen haben.

Awards in 12 Kategorien verliehen

Vor rund 200 hochkarätigen Gästen überreichten Laudatoren aus der Vogel Media Group und Verbandsvertretern wie Hartmut Rauen (VDMA) und Dr, Wilfried Schäfer (VDW) im festlich dekorierten Vogel Convention Center in Würzburg die Awards den glücklichen Preisträgern.

Folgende Awards wurden vergeben:

  • Antriebstechnik: ABB
  • Elektrische Ausrüstung: Rittal
  • Konstruktionselemente: SKF
  • Lasertechnik: Trumpf
  • Materialfluss: Linde Material Handling
  • Mess- und Prüftechnik: Faro
  • Messen: Hannover Messe
  • Pumpen & Armaturen: KSB
  • Robotik: Kuka
  • Spanntechnik und Greifsysteme: Schunk
  • Umformtechnik: Schuler
  • Werkzeugmaschinen: DMG Mori

Familienunternehmen – die Quelle wirtschaftlichen Erfolgs

Der bekannte Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Peter Bofinger, einer der fünf „Wirtschaftweisen“, hob in seiner Keynote die Bedeutung der Familienunternehmen für den den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands hervor. Vor allem im Traditionsbewusstsein, der Unabhängigkeit von den Zwängen des Kapitalmarkts sowie ganzheitlichen Denken sieht der Ökonom, der an der Universität Würzburg den Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Geld und Wirtschaftsbeziehungen innehat, wichtige Quellen für Flexibilität und Innovationskraft dieser Unternehmen.

Dennoch fand Bofinger auch mahnende Worte. „Die Investitionstätigkeit der deutschen Wirtschaft ist so gering wie noch nie, ausgerechnet jetzt, im großen Zinstief!“ so der Wirtschaftsweise. „Machen Sie es nicht wie die schwäbische Hausfrau und sparen Sie Geld. Haben Sie Mut zur Investition“, rief er den anwesenden Unternehmern zu. Und weiter: „Die deutsche Wirtschaft ist über hundert Jahre gewachsen, Sie ist nicht einfach kopierbar. Aber: Die Weltwirtschaft ist heute sehr volatil und Industrie 4.0 die Herausforderung. Daher: Wir dürfen uns nicht zurücklehnen!“.

Ein festlichen Dinner und gepflegte Livemusik umrahmten denn festlichen Abend, den viele Gäste mit einem leckeren Drink an der Cocktailbar ausklingen ließen. MM

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43159911 / Marketing und Vertrieb)