Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

RFID

Adaptive RFID-Antenne für mehr Flexibilität und Zuverlässigkeit

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Siemens bietet mit der Simatic RF680A eine adaptive Antenne für die UHF-Schreib-/Lesegeräte (Reader) RF650R, RF680R und RF685R.
Siemens bietet mit der Simatic RF680A eine adaptive Antenne für die UHF-Schreib-/Lesegeräte (Reader) RF650R, RF680R und RF685R. (Bild: Siemens)

Firma zum Thema

Siemens bietet mit der Simatic RF680A eine adaptive Antenne für die UHF-Schreib-/Lesegeräte (Reader) RF650R, RF680R und RF685R. Die polarisationsvariable Antenne (linear oder zirkular) erleichtert dem Unternehmen zufolge die Inbetriebnahme und Planung von RFID-Anwendungen und erhöht durch automatische Antennenanpassung die Zuverlässigkeit beim Lesen und Schreiben.

Dies verschafft Anwendern eine große Flexibilität, da bei der Anlagenplanung oft noch nicht feststeht, ob linear oder zirkular polarisierte Antennen erforderlich sind, so Siemens. Die Reader RF650R und RF680R haben Anschlüsse für jeweils vier externe Antennen, sodass dementsprechend auch vier Lesestellen realisiert werden können (in Verbindung mit dem RF685R sind es zwei Lesestellen).

Bei unterschiedlichen Umgebungsbedingungen (Leseabstand, Tagpositionierung, Reflektionen) kann die Polarisation der Antenne vom Anwender vorgenommen werden. Alternativ wählt der Reader mithilfe spezieller Algorithmen automatisch die passende Antennenkonfiguration für jeden einzelnen Lesevorgang. Das soll nicht nur Zeit bei der Inbetriebnahme sparen, sondern auch die Zuverlässigkeit erhöhen, besonders im hochreflektiven Funkumfeld. Das verbesserte Vor-/Rückverhältnis reduziert Reflexionen und daraus resultierende Störungen oder verfälschte Leseergebnisse. Eine große mehrfarbige LED zeigt die Aktivität der Antenne, erfasste Tags und Fehler deutlich an.

Ergänzend bringt Siemens eine weitere rein zirkulare Antenne auf den Markt: die Simatic RF650A. In Kombination mit dem Simatic RF650R ist sie als kosteneffizientes System für den Einsatz in industriellen Anwendungen und Logistik geeignet. Beide Antennen teilen sich die hohe Schutzklasse (IP65) und die kompakten Maße (198 mm × 198 mm × 60mm) sowie den weiten Temperaturbereich (-25 bis +75 °C). Durch den weiten Übertragungsfrequenzbereich von 865 bis 928 MHz lassen sich beide Geräte weltweit flexibel einsetzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43920537 / Auto ID)