Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Kranträger

Filigranes V-Profil setzt neuen Standard

| Redakteur: Bernd Maienschein

(Bild: Maienschein)

Die Terex-Material-Handling-Tochter Demag kommt mit einem neuen V-Profilkran auf den Markt – zunächst als Einträger-Variante für Lauf-, Decken-, Portal- oder Wandlaufkrane. 2015 folgt die Zweiträgerausführung.

Mit der Vorstellung seines neuen Demag-V-Profilträgers haben die Kranspezialisten von Terex Material Handling ein neues Kapitel in der Krangeschichte aufgeschlagen. Der im Vorfeld der ersten Präsentation aufgebaute Spannungsbogen – dieser Redaktion waren außer den drei Zahlen 30, 17 und 500.000 keine weiteren Details bekannt geworden – entlud sich in einer wirklichen Überraschung: Demag hat sich Gedanken gemacht über den Kranträger; eine Krankomponente, in der auf den ersten Blick kaum Verbesserungspotenzial steckt.

Doch weit gefehlt: Die 30 steht für 30 % reduziertes Schwingungsverhalten des Krans, er kommt mit durchschnittlich 17 % weniger Eigengewicht daher und kann nicht zuletzt deshalb mehr als 500.000 Lastwechsel verkraften – soviel zu den „hard facts“. Hinter der neuen, laut Demag „revolutionären“ Krangeneration steckt im Prinzip eine ganz einfache Überlegung: Weil der Kranträger weniger Stahlblech bewegen muss – die nicht belasteten Teile daran wurden ausgespart – ist er leichter als herkömmliche Kastenprofilträger, leitet deshalb weniger Kräfte in das Tragwerk ein und braucht demzufolge auch weniger Energie.

Ergänzung der Walz- und Kastenträgerprofile

„Der neue V-Profilträger ist das Ergebnis unserer stetigen Weiterentwicklung im Bereich Krantechnologie“, so Andreas Hambrock, Leiter Business Line Universalkrane bei Terex Material Handling. „Mit dem neuen Kran ergänzen wir unser bestehendes Portfolio aus Walz- und Kastenträgerprofilen optimal. Durch seine spezielle Bauweise können auch sensible Lasten in Hallen und Außengebieten sicher und präzise transportiert werden. Wir können nun noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen und bieten ihnen individuelle Lösungen für das Lastenhandling, mit denen sie ihre Produktivität steigern und gleichzeitig ihre Betriebssicherheit erhöhen.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42942998 / Fördertechnik)