Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Messtechnik

Rekordjahr von Endress + Hauser stärkt Beschäftigungsaufbau

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Zufrieden, aber wachsam – die Geschäftsleitung auf der Pressekonferenz: Michael Ziesemer, Klaus Riemenschneider, Klaus Endress und Dr. Luc Schultheiss (v.l.).
Zufrieden, aber wachsam – die Geschäftsleitung auf der Pressekonferenz: Michael Ziesemer, Klaus Riemenschneider, Klaus Endress und Dr. Luc Schultheiss (v.l.). (Bild: Sonnenberg)

Der unerwartet starke Geschäftsverlauf im Jahr 2011 und die daraus resultierenden positiven Konsequenzen waren Hauptthema der Bilanzpressekonferenz 2012 der Endress + Hauser AG in Basel. Wie die Geschäftsführung mitteilte, belief sich der Umsatz im vergangenen Jahr auf 1,5 Mrd. Euro, was die Schaffung von 820 neuen Arbeitsplätzen und den Gewinn von 177 Mio. Euro zur Folge hatte.

Dabei machte Firmenchef Klaus Endress bei der Pressekonferenz kein Geheimnis daraus, dass mit dieser positiven Entwicklung nicht gerechnet wurde. Trotz der guten Zahlen bleibt Endress wachsam: „Die Welt ist volatil. Auf kaum etwas ist Verlass. Heute Boom, morgen Absturz – praktisch alles ist möglich, und das jederzeit.“

Starke Treiber der Erfolgszahlen seien die Nachfrage nach Energie und Ressourcen sowie die Notwendigkeit von Energieeffizienz und Umweltschutz gewesen. Das Unternehmen reinvestierte zudem in neue Geschäftsfelder und stieg im vergangenen Jahr in die Biotechnologie ein. Auch ein Schritt im Bereich Urban Mining wurde unternommen, indem nun die erste, hochautomatisierte Anlage zum Recycling von Elektronikschrott mit Messtechnik ausgerüstet worden sei.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33764860 / Messtechnik / Prüftechnik)