Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Flir

Wärmebildkameras für Drohnen

| Redakteur: Udo Schnell

Die Zenmuse XT wird über sämtliche Vorzüge der branchenführenden Kamerabild-Stabilisierungstechnologie von DJI verfügen und in die FLIR Tau 2 Wärmebildkamera integriert werden.
Bildergalerie: 1 Bild
Die Zenmuse XT wird über sämtliche Vorzüge der branchenführenden Kamerabild-Stabilisierungstechnologie von DJI verfügen und in die FLIR Tau 2 Wärmebildkamera integriert werden. (Bild: Flir)

Flir und DJI geben strategische Kooperation bekannt und präsentieren neue Wärmebildkamera für Drohnen.

Flir hat in San Francisco eine strategische Kooperation mit DJI Innovations bekanntgegeben, dem Marktführer für einfach zu fliegende Drohnen. Im Rahmen dieser Kooperation sollen luftgestützte Wärmebildgebungslösungen für ein breites Spektrum von kommerziellen Drohnennutzern bereitgestellt werden. Außerdem habe das Unternehmen das erste Produkt vorgestellt, das als Ergebnis dieser Zusammenarbeit auf dem Markt eingeführt werde: die neue DJI Zenmuse XT. Die Zenmuse XT werde über sämtliche Vorzüge der branchenführenden Kamerabild-Stabilisierungstechnik von DJI verfügen und in die FLIR Tau 2 Wärmebildkamera integriert werden.

Drohnen bietet die einzigartige Möglichkeit, eine Kamera oder einen Sensor so im dreidimensionalen Raum einzusetzen, dass sie den Anwendern eine völlig neue Sichtweise auf die Welt ermöglichen. Aus Sicht von Flir eigne sich alles, das die luftgestützten Plattformen von DIJ heute zum bevorzugten technischen Hilfsmittel für Weltklasse-Kinematografen macht, auch für die luftgestützte Wärmebildgebung: Sie seien stabil, lassen sich intuitiv bedienen und vollständig in mobile Apps integrieren.

Aber das wichtigste Kriterium für die Zusammenarbeit sei, dass die Anwender innerhalb eines breiten Anwendungsspektrums mit Wärmebildtechnik ausgerüstete Kameralösungen für zahlreiche kritische kommerzielle Anforderungen wie diese benötigen:

  • Suche und Rettung,
  • Brandinspektion,
  • 3D-Kartografie,
  • Landwirtschaft,
  • Gebäude- und Infrastrukturinspektionen,
  • Inspektion von Energieversorgungsinfrastrukturen und
  • Solar- und Windparkinspektionen.

Flir und DJI haben, wie es weiter heißt, von Haus aus viele Gemeinsamkeiten, die diese Kooperation ungemein stark und aussichtsreich machen. Beide Unternehmen seien in ihren jeweiligen Spezialgebieten weltweit führend. MM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43836019 / Fertigungsmesstechnik)