Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Feinschleifen / Polieren

Micro Abrasives präsentiert Alternative zum Läppen

29.08.2007 | Redakteur: Josef-Martin Kraus

Feinschleifmaschine mit 300 mm Tischdurchmesser zur Finish-Bearbeitung kleiner Teile.

Micro Abrasives hat auf den Trend in der Oberflächenfeinstbearbeitung reagiert, das schmutzbelastete Läppen durch Feinschleif-, Hochglanz- und Polierprozesse zu ersetzen. Auf der Messe EMO stellt das Unternehmen daher eine Feinschleifmaschine mit 300 mm Tischdurchmesser vor.

Diese Neuentwicklung ist mit einer Pelletscheibe für die Fertigbearbeitung kleiner Bauteile, zum Beispiel Dichtungen und Keramikteile, ausgerüstet. Sie ist Bestandteil eines Maschinenprogramms, das auch eine große Bauart mit 1200 mm Scheibendurchmesser umfasst.

Feinschleifmaschine mit spiralgenuteter Polierscheibe

Zur Ausstattung der großen Maschine gehört eine spiralgenutete Polierscheibe und moderne Poliertechnik für die Fertigbearbeitung großer Dichtungen aus Siliziumkarbid. Generell ist diese Baugröße zur Großserienfertigung geeignet.

Ein weiterer Ausstellungsschwerpunkt am Stand ist das Ausfräsen kleiner Rahmen- und Bodenflächen. Für diese Bearbeitung hat Micro Abrasives eine Sondermaschine entwickelt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 223190 / Oberflächentechnik)