Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Michelfelder Edelstahltechnik

Gesamtheitliche Kundenorientierung optimiert Bauteile in der Blechbearbeitung

19.11.2009 | Redakteur: Monika Zwettler

Unter dem Begriff Systemeering versteht der Anbieter ein Gesamtkonzept für die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Komponenten, Baugruppen und Komplettsystemen in der Edelstahl-, Stahl- und Blechbearbeitung. Bild: Michelfelder

Die Michelfelder Edelstahltechnik will ihren Kunden mit „Systemeering“ hochwertige Systemlösungen bieten. Insbesondere Kunden mit komplexen Aufgabenstellungen wie Anlagenbauer sollen

Die Michelfelder Edelstahltechnik will ihren Kunden mit „Systemeering“ hochwertige Systemlösungen bieten. Insbesondere Kunden mit komplexen Aufgabenstellungen wie Anlagenbauer sollen in hohem Maße von dem innovativen Engineering und von standardisierten TPM-Prozessen beim schwäbischen Zulieferbetrieb profitieren, wie das Unternehmen auf der Blechexpo 2009 zeigt.

Auf der Messe präsentiert der mittelständische Systemanbieter unter dem Motto „Systemeering“ ein, wie es heißt, in der Praxis vielfach bewährtes Konzept. Es umfasst die gesamtheitliche Kundenorientierung bei der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Komponenten, Baugruppen und Komplettsystemen in der Edelstahl-, Stahl- und Blechbearbeitung.

Das Team denke sich intensiv in die Problemstellungen der Kunden hinein, welche je nach Einsatzbereich, zum Beispiel in der Lebensmittel-, Verpackungs- und Automatisierungstechnik sowie der Halbleiter- oder Pharmaindustrie, sehr vielschichtig sein können.

Blechteile-Zulieferer kooperiert mit Kunststoff-Spezialist

Um auf Marktanforderungen flexibel reagieren zu können, kooperiert der Zulieferer unter anderem mit dem benachbarten Unternehmen Hans Keim Kunststoffe. In definierten Entwicklungs- und Fertigungsschritten werden gemeinsam einbaufertige Maschinenabdeckungen für den Standard- und Sondermaschinenbau sowie für Kompaktmaschinen und Großanlagen produziert. Dabei erstreckt sich die Zusammenarbeit der Unternehmen von der ersten Zeichnung über die CAD-Konstruktion und die komplette Montage bis hin zur integrierten Systemlösung.

Das Fertigungsspektrum umfasst dafür neben hauseigenem Konstruktionsservice auch 2D/3D-Laserbearbeitung, Rohr-Laserschneiden und Oberflächenfinishing. Das Kunststoff-Unternehmen ist spezialisiert auf transparente beziehungsweise eingefärbte Kunststoffhauben, bestehend aus diversen Materialien wie PMMA, PC, PVC, PETG in unterschiedlichen Stärken.

Am Anfang reicht eine einfache Skizze

Meist genügt eine einfache Bauteil-Skizze als Ausgangspunkt für eine zielführende Entwicklungsberatung, heißt es. Mit viel Erfahrung und Know-how stellen die Konstrukteure die Weichen für eine optimale Adaption an die fertigungstechnischen Bedingungen, zum Beispiel bei Blechumhausungen, Verkleidungen und Rohrgestellen.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 327369 / Umformtechnik)