Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Jebens schweißt in XXL

Schwere Baugruppen präzise und gekonnt Schweißen

| Autor / Redakteur: Ursula Herrling-Tusch / Peter Königsreuther

Qualifizierte Mitarbeiter mit Schweißerprüfungen nach ISO 9606 und Zulassungen bis Materialgüte S960 sind die Grundlage für die Jebens-Zertifizierung nach DIN EN 1090-2 EXC 4 und ISO 3834.
Bildergalerie: 6 Bilder
Qualifizierte Mitarbeiter mit Schweißerprüfungen nach ISO 9606 und Zulassungen bis Materialgüte S960 sind die Grundlage für die Jebens-Zertifizierung nach DIN EN 1090-2 EXC 4 und ISO 3834. (Bild: Jebens)

Wenn es um das Schweißen von Bauteilen geht, dann denken viele an die üblichen, relativ simpel bewegbaren Blechkomponenten und Profilkonstruktionen. Wie das Schweißgeschäft aber bei viele Tonnen wiegenden Großbauteilen aussehen muss, zeigt dieser Bericht. Auf der bauma 2016 präsentiert man sich in Halle A6, auf Stand 303.

Als Komplettanbieter für geschweißte Konstruktionen mit Stückgewichten von bis zu 160 t ist der Mittelständler Partner der Wahl für Kunden mit sprichwörtlich großen Anforderungen. Ob schwerer Maschinen- und Anlagenbau, Mining, Hebezeuge oder Flugzeugschlepper: Der Spezialist für großformatige Brennteile, Zuschnitte und Baugruppen setzt mit siebenstufiger Fertigungskompetenz Maßstäbe bei der Produktion echter Schwergewichte. Eine Expertise, die das Unternehmen mit Hauptsitz in Korntal-Münchingen und einem zweiten Werk in Nördlingen auch mit einem der größten Glühöfen Süddeutschlands beim Lohnglühen zeigt.

Qualifizierte Zulieferer sind gefragt

Das in den letzten Jahren signifikant erweiterte Spektrum für Maßarbeit in Stahl wird abgerundet durch zwei Schweißroboter, die auch bei mehrlagigem Schweißen höchste Nahtpräzision gewährleisten. Als Tochterunternehmen der Dillinger Hütte, Europas führendem Grobblechhersteller, hat man auch jederzeit Zugriff auf technologisch richtungweisendes Stahl-Know-how. Zugleich ist die Konzernmutter sichere Lieferbasis für hochwertige Bleche mit Breiten über 5000 mm und sehr hohen Stückgewichten. Jebens verarbeitet diese zu Produkten in Dickenbereichen von 8 bis 1100 mm, Breiten bis 8000 mm und Längen bis 20.000 mm bis zum zuvor genannten Maximalgewicht. Damit beantwortet das Unternehmen auch die verstärkte Tendenz der Hersteller, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und die Serienfertigung komplexer Baugruppen qualifizierten Zulieferern zu übertragen.

Namhafte Kranhersteller setzen beispielsweise gezielt auf die Systemkompetenz von Jebens. Sie reicht von der Unterstützung in Fragen der Konstruktion wie bei den immer aufwändigeren Gegengewichten über Schneiden sowie mechanische Bearbeitung wie Bohren und Fräsen bis hin zum Glühen, Sandstrahlen und Lackieren. Aus eigenen und Zukaufteilen fertigt man so zum Beispiel komplexe Baugruppen aus Grundplatten mit Seitenwänden und Fußteil montagebereit für die Serienfertigung und unter Einhaltung von Toleranzen im Tausendstel-Millimeterbereich. Präzisionsarbeit „made in Germany“, die das Unternehmen auch für den Bau von Flugzeugschleppern zum Partner der Wahl macht. Bei derart komplexen Produkten, die aus vielen verschiedenen Einzelteilen bestehen, ist die ganzheitliche Expertise von Jebens, bis hin zum optimalen Materialmanagement, ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43848920 / Verbindungstechnik)