Suchen

Bitkom-Leitfaden zur Digitalisierung

10 Tipps für die Digitalisierung in Unternehmen

| Autor: Sarah Nollau

Immer mehr Unternehmen suchen externe Unterstützung von Digital-Beratern, um die Digitalisierung in Angriff zu nehmen. Laut Bitkom haben allerdings gerade kleine Unternehmen noch wenig Beratungsbedarf.

Firmen zum Thema

Wenn Unternehmen digitalisiert werden, müssen sie sich ausprobieren – dies kann auch zum Scheitern von Projekten führen. Das ist aber notwendig, um den besten Weg für das digitalisierte Unternehmen zu finden.
Wenn Unternehmen digitalisiert werden, müssen sie sich ausprobieren – dies kann auch zum Scheitern von Projekten führen. Das ist aber notwendig, um den besten Weg für das digitalisierte Unternehmen zu finden.
(Bild: Pixabay / CC0)

Unternehmen suchen verstärkt Hilfe bei der Digitalisierung. Gaben letztes Jahr bei einer Umfrage der Bitkom noch 21 Prozent der Unternehmen an, bereits Hilfe geholt zu haben, sind es nun aktuell 28 Prozent. Weitere 15 Prozent planen, sich in nächster Zeit nach Unterstützung umzuschauen. Dies waren im Vorjahr nur sieben Prozent. Mehr als jedes zweite Unternehmen (56 Prozent) sieht allerdings keinen Bedarf, sich für die Digitalisierung unter die Arme greifen zu lassen. Noch im Vorjahr waren es knapp Dreiviertel der Unternehmen (72 Prozent).

28 Prozent haben bereits Unterstützung bei der Digitalisierung ihres Unternehmens in Anspruch genommen.
28 Prozent haben bereits Unterstützung bei der Digitalisierung ihres Unternehmens in Anspruch genommen.
(Bild: Bitkom)

Die Nachfrage nach Digital-Beratung steigt. Achim Berg, Bitkom-Präsident, betont, dass die Chefetage handeln sollte: „Die Unternehmen verstärken ihre Maßnahmen zur Digitalisierung. Gerade wenn es nicht nur um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, sondern um die Entwicklung völlig neuer digitaler Geschäftsmodelle geht, kann Expertise von außen sehr hilfreich sein. Externe Beratung allein ist aber nicht alles. Digitalisierung sollte in den Unternehmen Chefsache werden.“

Je mehr Mitarbeiter, desto vorausschauender

Je kleiner das Unternehmen ist, umso geringer scheint der Bedarf nach Unterstützung zu sein. In kleinen Unternehmen mit 20 bis 49 Mitarbeitern haben nur 18 Prozent Hilfe in Anspruch genommen. 68 Prozent hingegen haben sich weder Unterstützung ins Haus geholt, noch planen sie das in Zukunft. In Unternehmen mit 50 bis 499 Mitarbeitern haben bereits 32 Prozent den Ruf nach Digital-Beratung abgesetzt. 51 Prozent sehen dies in naher Zukunft allerdings noch nicht. In Firmen mit 500 oder mehr Mitarbeitern liegt der Anteil, der bereits tätig geworden ist, schon bei 51 Prozent, während 29 Prozent noch keinen Bedarf sehen.

Bitkom hat einen Leitfaden „In 10 Schritten digital“ veröffentlicht, um Unternehmen Hilfe für ihre Digitalstrategie aufzuzeigen. Dieser steht kostenlos zum Download bereit. Welche 10 Tipps Bitkom gibt, sehen Sie in unserer Bildergalerie in Kurzfassung.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 10 Bildern

Der Beitrag erschien zuerst auf unserer Schwesterseite IT-Business.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45196887)

Über den Autor

 Sarah Nollau

Sarah Nollau

Redakteurin