Suchen

Vision 2018 3D-Kamera mit On-Board-Data-Processing

| Redakteur: Rebecca Vogt

Am Messestand von IDS warten auf die Besucher der diesjährigen Vision unter anderem neue 3D-Bildverarbeitungs-Lösungen sowie eine überarbeitete Version der Robotersteuerung des Herstellers, mit der man künftig – vor Inbetriebnahme – virtuelle Simulationen erstellen kann.

Firmen zum Thema

Auf der Vision 2018 zeigt IDS erstmalig eine Ensenso-3D-Kamera mit integrierter Datenverarbeitung.
Auf der Vision 2018 zeigt IDS erstmalig eine Ensenso-3D-Kamera mit integrierter Datenverarbeitung.
(Bild: IDS)

IDS präsentiert auf der Vision 2018 neue Modelle seiner Vision-App-basierten Industriekamera-Plattform IDS NXT. Außerdem stellt der Hersteller neue Lösungen für die 3D-Bildverarbeitung vor. Dabei wird auf der Messe, wie IDS mitteilt, zum ersten Mal eine Ensenso-3D-Kamera mit integrierter Datenverarbeitung zu sehen sein. Der Prototyp der neuen Ensenso-XR-­Reihe mit On-Board-Processing soll für größere Flexibilität bei 3D-Vision-Anwendungen sorgen. Im Gegensatz zu den Kameras der N- und X-Serie, bei denen die 3D-Punktwolken computergestützt ermittelt werden, könne das neue Modell diese selbst berechnen.

Via Gen-I-Cam ließen sich die 3D-Daten außerdem künftig direkt an eine Steuerungseinheit weitergeben. Die Ensenso-XR-­Reihe erweitere die Spielräume bei der Applikationsgestaltung und biete dem Anwender eine genaue Erfassung von Details sowie eine beschleunigte Datenverarbeitung, heißt es.

3D-Kamerabilder werden simulierbar

Auch eine neue Version seiner Robotersteuerung Mikado ARC hat der Hersteller auf der Messe im Gepäck. Mit dieser könnten Vorgänge wie das lagerichtige Ablegen von Teilen ohne Programmierkenntnisse konfiguriert werden. Künftig lasse sich außerdem der gesamte Prozess virtuell abbilden – selbst 3D-Kamerabilder seien dann simulierbar. Auf diese Weise könne die Applikation abschließend im Software-Simulator überprüft und, falls nötig, noch vor Inbetriebnahme angepasst werden.

Ebenfalls auf der Messe präsentiert werden die neuen USB-3.1-Gen-1-­Boardlevel-Kameras mit Flüssiglinsensteuerung. Sie vereinfachen laut IDS Aufnahmen bei variablen Objektabständen, da sich ihr Fokus – per Benutzeroberfläche oder API – einfach nachjustieren lasse. Der Hersteller ist auf der Messe in Halle 1 an Stand 1F72 anzutreffen. Die neuen Produkte werden dort anhand von Live-Demonstrationen vorgeführt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45548523)