Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Automatica 2014

3D-Visualisierung – Dualis lässt in die Zukunft blicken

| Redakteur: Jürgen Schreier

In die 3D-Produktsuite sind neue Features für Robotersimulation, Materialfluss- und Anlagenplanung integriert.
In die 3D-Produktsuite sind neue Features für Robotersimulation, Materialfluss- und Anlagenplanung integriert. (Bild: Dualis)

Mit der 3D-Produktsuite „Visual Components“ lässt Dualis auf der „Automatica 2014“ in die Zukunft blicken: Neue Features für Robotersimulation, Materialfluss- und Anlagenplanung sind in die Vusualisierungslösung integriert.

Dualis verknüpft den virtuellen Raum mit der Produktionswelt: Über klassische Simulationsmethoden hinaus verbindet die Produktsuite „Visual Components“ 3D-Modelle mit der realen Steuerung von Roboter- und Anlagentechnik. Somit können sich Verantwortliche auf Basis von Echtzeit-Informationen über den Status-quo der Prozesse informieren und reagieren.

Zudem lässt sich mit dem optionalen Feature „Futuresim.Pro“ ein 3D-Blick in die Zukunft werfen. Ferner hat Dualis aktuell „3D Automate“ zur simulationsbasierten integrativen Offline-Programmierung von Roboterzellen ins Portfolio integriert. Diese und weitere Neuheiten stellt Dualis auf der Messe „Automatica 2014“ vom 3.-6. Juni in Halle B4 am Stand 509 in München vor.

Simulationsmodell lässt sich auf einfache Weise mit der realen Steuerung verbinden

Dualis GmbH IT Solution zeigt mit Visual Components eine All-in-One-Lösung zur Robotersimulation, Materialfluss- und Anlagenplanung in 3D. Neben der Simulation, Visualisierung und Emulation ist ab sofort die virtuelle Anlageninbetriebnahme mit Kopplung zu den gängigsten Steuerungsherstellern (Siemens S7, Beckhoff Twincat, Mitsubishi) möglich. Somit lässt sich das Simulationsmodell auf einfache Weise mit der realen Steuerung verbinden und es entstehen nützliche Real-Time-Daten zur exakten Planung und Abwicklung von Anlagen bzw. Produktionsaufträgen.

Stets im Bilde – auch in der Zukunft

Neben dieser Verbindung von Simulation und Realität wurde mit Futuresim.Pro eine weitere Produktneuheit in Visual Components integriert. Auf Basis einer optimierten Auftragsreihenfolge lässt sich diese zur Arbeitsvorbereitung einsetzen. Beispielsweise kann der Planer hiermit erkennen, wie lange ein bestimmtes Teil für den Durchlauf benötigt, wann Teile abgearbeitet sind und in den Versand übergeben werden können etc. Es lassen sich zum einen 3D-Blicke in die Zukunft werfen und in Kombination mit dem Dualis-Feinplanungstool Ganttplan Optimierungsmaßnahmen einleiten. Risiken werden somit automatisch minimiert – Transparenz, Effizienz und Produktivität erhöht.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42729161 / Fertigungsautomatisierung / Prozessautomatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen