Polyurethan-Formteile/Siebdruck 50-jähriges Bestehen bei Thieme gefeiert

Redakteur: Stéphane Itasse

Vor 50 Jahren gründete Werner Thieme zunächst in kleinen Räumlichkeiten die Thieme GbR. Heute erzielt die Thieme GmbH & Co. KG laut eigener Mitteilung mit den Geschäftsbereichen Polyurethan und Drucksysteme an fünf Standorten und mit 350 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 43 Mio. Euro. Allein in Südbaden beschäftigt das Familienunternehmen etwa 320 Mitarbeiter.

Firmen zum Thema

Frank Thieme (44) führt heute die Geschäfte erfolgreich, die sein Vater Werner Thieme (82) gestartet hatte. Bild: Thieme
Frank Thieme (44) führt heute die Geschäfte erfolgreich, die sein Vater Werner Thieme (82) gestartet hatte. Bild: Thieme
( Archiv: Vogel Business Media )

Besonderes Kennzeichen ist nach eigenen Angaben die Flexibilität. So passe sich Thieme jederzeit den Bedürfnissen des Marktes an. Dabei seien Ideenreichtum, Durchsetzungskraft, Risikobereitschaft und das häufig zitierte „glückliche Händchen“ die Eigenschaften, die damals Werner Thieme und heute auch Sohn Frank auszeichneten und das, was in einem kleinen Emmendinger Hinterhof begann, zu einem international aufgestellten Unternehmen avancieren ließen.

Thieme setzt auf Fertigung in Deutschland

Noch heute, im Alter von 82 Jahren, sprühe Firmengründer Werner Thieme vor Pioniergeist und Tatendrang. Konservativ sei er nur beim Thema Standort: In all den Jahrzehnten blieb er seiner Breisgauer Heimat treu, der heutige Hauptsitz in Teningen liegt nur wenige Kilometer von den Ursprüngen entfernt, heißt es. Darüber hinaus ist Thieme mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien und in den USA vertreten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Alles begann mit der Lohnfertigung von Maschinenteilen, wie das Unternehmen berichtet. Dann kamen Sondermaschinen und 1965 schließlich ein zweiter Geschäftsbereich, die Thieme Kunststoffe, hinzu.

Thieme führend bei Form- und Funktionsteilen aus PUR

Daraus habe sich ab 1972 die Spezialisierung auf hochwertige Formteile aus Polyurethan (PUR) und zehn Jahre später die Integration von Energieabsorbern für die Automobilindustrie entwickelt. Heute gelte Thieme als einer der weltweit führenden Spezialisten für hochwertige Form- und Funktionsteile aus PUR und anderen Kunststoffen.

1976 begann Thieme mit der Produktion von Siebdruckmaschinen, heißt es weiter. Auch hier sei es dem Unternehmen in wenigen Jahren gelungen, zu den führenden Anbietern aufzuschließen und schließlich zum Marktführer zu werden.

Im Jahr 2002 wurde Frank Thieme Hauptgesellschafter der Firma, eine Position, die er seither mit dem gleichen Verantwortungsbewusstsein wie sein Vater ausfüllt.

(ID:353111)