KfW-Unternehmerkredit 50 Prozent Haftungsfreistellung bei Investitionen mittelständischer Unternehmen

Redakteur: Stéphane Itasse

Frankfurt am Main(si) - Die KfW bietet ab Juli 2007 in ihrem Unternehmerkredit eine 50-prozentige Haftungsfreistellung an. Die Bank oder Sparkasse, die den Unternehmerkredit an das mittelständische Unternehmen ausreicht, kann sich so das Kreditausfallrisiko in gleicher Höhe mit der KfW teilen, wie die Förderbank am Dienstag in Frankfurt am Main mitteilte.

Anbieter zum Thema

Die 50%-ige Haftungsfreistellung im Unternehmerkredit bietet die KfW zur Begleitung von Investitionsvorhaben von Mittelständlern und Freiberuflern an, die mindestens seit 2 Jahren am Markt tätig sind. Mit dem erweiterten Förderprogramm können alle betrieblichen Investitionen finanziert werden, wie Grundstücke und Gebäude, Bau- und Umbaumaßnahmen, Maschinen, Anlagen oder Büroausstattung. Auch bei Auslandsinvestitionen, die mit dem Unternehmerkredit Ausland finanziert werden, ist die Risikoübernahme durch die KfW möglich.

Keine zusätzlichen Kosten durch Haftungsfreistellung

Für die Mittelständler entstehen durch die Beantragung der Haftungsfreistellung keine zusätzlichen Kosten, heißt es weiter. Im Falle einer Haftungsfreistellung teilen sich Hausbank und KfW die im Zinssatz enthaltene Risikomarge. Die Zinsen im Unternehmerkredit werden in jedem Fall individuell risikogerecht vereinbart, d. h. in Abhängigkeit von der Bonität des Mittelständlers und der Werthaltigkeit der Sicherheiten.

„Das Angebot einer Risikopartnerschaft zwischen KfW und Hausbank soll Banken und Sparkassen die Kreditgewährung zugunsten von Mittelständlern erleichtern“, sagte KfW-Vorstandssprecherin Ingrid Matthäus-Maier. Die Förderbank setze damit ein weiteres Element ihrer Initiative ‚Kleiner Mittelstand‘ um.

Mittelständler und besonders Kleinbetriebe haben nach wie vor mit Finanzierungsproblemen zu kämpfen, berichtet die Förderbank. Die KfW habe sich deshalb die Initiative „Kleiner Mittelstand“ vorgenommen, um in der Mittelstandsfinanzierung für Verbesserungen zu sorgen. Sie beinhaltet neben einer Verstärkung der Risikoübernahme unter anderem auch zusätzliche Zinsverbilligungen in der Mikrofinanzierung, Eigenkapitalförderung und intensivere Beratung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:212196)