Suchen

EFB

7. Fügetechnisches Gemeinschaftskolloquium am 12. und 13. Dezember

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

FOSTA, EFB und DVS veranstalten in Zusammenarbeit mit der TU Dresden am 12. und 13. Dezember das 7. fügetechnische Gemeinschaftskolloquium in Dresden. Im Fokus steht dabei die mechanische Fügetechnik.

Firmen zum Thema

Im Dülfersaal der TU Dresden findet am 12. und 13. Dezember das 7. Fügetechnisches Gemeinschaftskolloquium statt.
Im Dülfersaal der TU Dresden findet am 12. und 13. Dezember das 7. Fügetechnisches Gemeinschaftskolloquium statt.
(Bild: EFB)

Das Gemeinschaftskolloquium der mechanischen Fügetechnik der EFB, FOSTA und der Forschungsvereinigung des DVS ist zu einer festen Größe in der Fügebranche gewachsen. Mit der Entwicklung neuer Werkstoffqualitäten und dem zunehmenden Einsatz hybrider Verbindungen ist auch die Fügetechnik aufgefordert, für diese Herausforderungen neue Lösungen zu erarbeiten.

Das Kolloquium behandelt in diesem Jahr intensiv die Gebiete Leichtbau, Fügbarkeit neuer Werkstoffe sowie die Erfüllung höherer und komplexerer Funktionsanforderungen an die Fügeverbindungen. Ergebnisse aus einer Vielzahl von Forschungsprojekten der Industriellen Gemeinschaftsforschung werden dabei die Fortschritte in der Verfahrensentwicklung und der Generierung neuer Eigenschaften präsentieren. Mit der konsequenten naturwissenschaftlichen Durchdringung der Fügetechnik in diesen Projekten ergibt sich die Möglichkeit, die Werkstoffe besser auszunutzen und die Fügeverbindungen in Grenzbereichen einzusetzen, wie der EFB mitteilt.

das 7. Gemeinschaftskolloquium „Forschung in der Mechanischen Fügetechnik“ findet in diesem Jahr an der Technischen Universität Dresden in Kooperation mit der Professur für Fügetechnik und Montage des Instituts für Fertigungstechnik statt. Hier werden Verfahren und Werkzeuge in den Bereichen thermisches Fügen (Schweißen, Löten), Kleben, Umformtechnisches und Mechanisches Fügen (Schrauben, Pressen) sowie Hybridfügen erforscht und entwickelt. Außerdem beschäftigt sich die Professur mit der ganzheitlichen Planung von Montage-, Handhabungs- und Fügeprozessen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45028066)