ABB ABB erweitert in Mannheim sein globales Netz an Collaborative Operations Center

Das Unternehmen ABB erweitert sein globales Netzwerk an Collaborative Operations Center (COC) durch ein neues Center im deutschen Headquarter in Mannheim, das im April 2018 seiner Bestimmung übergeben wurde.

Firmen zum Thema

Mit dem neuen Center im deutschen Headquarter in Mannheim erweitert ABB das weltweite Netz seiner Collaborative Operations Center.
Mit dem neuen Center im deutschen Headquarter in Mannheim erweitert ABB das weltweite Netz seiner Collaborative Operations Center.
(Bild: ABB)

Damit möchte ABB die Reichweite seiner digitalen Serviceleistungen bei gleichzeitiger Bündelung des Angebotes erweitern.

Im Zentrum des digitalen Portfolios stehen die weltweit vernetzten ABB Ability Collaborative Operations Center (COC) – ein Servicemodell, das Menschen in Produktionsanlagen und Unternehmenszentralen mit ABB-Experten verbindet, mit dem Ziel, die Profitabilität der Kunden durch Effizienzsteigerungen der Produktionsanlagen, erhöhte Sicherheit, verringerten Risiken und reduzierten Kosten zu erhöhen. ABB bündelt Branchenwissen, cloudbasierte Lösungen und digitale Dienstleistungen zu einem Portfolio und stellt es in einem 24/7/365-Konzept bereit.

Neue Kompetenzen durch gemeinsames Wissen und ABB Expertise

ABB Ability Collaborative Operations kombinieren Branchen- und Expertenwissen von ABB mit den spezifischen Anforderungen von Anlagenbetreibern, um diesen durch Informationsanalysen in kürzester Zeit zu mehr Vorteilen zu verhelfen, heißt es. „Es profitieren davon sowohl ABB als auch unsere Kunden, dass wir gemeinsam – mehr wissen – mehr erreichen“, so Christian Kohlmeyer, Digitaler Leiter der Region Zentral- und Osteuropa im Bereich Power Generation & Water. „Mit unseren neuen digitalen Dienstleistungen machen wir aus Daten Informationen, die für unsere Kunden direkt nutzbar werden: Wir erstellen Entscheidungsvorlagen zur Steigerung der Kosteneffizienz und optimieren damit die Anlagen- und Flottenleistung. Unser Ziel ist es, gemeinsam neues Wertschöpfungspotenzial zu schaffen.“

Nutzen für Anlagenbetreiber

Die Digitalisierung verbessert nicht nur die betriebliche Effizienz, sondern auch die Verfügbarkeit von Ressourcen. Asset- und Betriebsinformationen werden rund um die Uhr in Collaborative Operations Center gesammelt, vernetzt und analysiert, um Aktionen zur Leistungssteigerung zu identifizieren, zu kategorisieren und zu priorisieren. ABB Experten nutzen das digitale Potenzial anlagenindividuell für Kunden, die sich jederzeit mit den Experten verbinden können. ABB Ability™ Collaborative Operations Center umfassen unter anderem Performance Management, Fernüberwachung und präventive Analysetechniken. Vorausschauende Analysen und KPI-Auswertungen (Leistungskennzahlen) lassen sich in Dashboards visualisieren und ermöglichen schnellere und fundierte Geschäftsentscheidungen bis hin zur Implementierung von erforderlichen Maßnahmen, so das Unternehmen.

Digitale Serviceleistungen am Standort Mannheim

Das Leistungsspektrum am Standort Mannheim umfasse Dienstleistungen auf allen Unternehmensebenen, für die ABB Experten Frage und Antwort stehen: Es sei skalierbar und biete Lösungen von der Geräte- bis hin zur Führungsebene der Firmen. Die Leistungen reichen von komplexen Optimierungslösungen zur Produktivitätssteigerung über vorrausschauende Zustandsüberwachung und Energieoptimierung bis hin zu Cyber-Security-Modulen und -Maßnahmen, heißt es weiter. ABB Experten analysieren und überwachen nach verschiedenen Kriterien in den COC die Anlagendaten verspricht das Unternehmen und es stünde für folgende Branchen zur Verfügung: Energie- und Wärmeerzeugung, Wasseranlagen und -netze, Prozessindustrie, Öl & Gas, Petrochemie, Bergbau sowie Papier- und Metallindustrie. Dabei ließen sich Erfahrungen und Erfolge auch für Kunden anderer Branchen adaptieren und branchenübergreifende Benchmarks durchführen.

ABB will seinen Digital Service auf der Hannover Messe vom 23. bis 27. April in Halle 1, Stand A 35 präsentieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

(ID:45260899)