Roboter ABB startet Roboterfertigung in den USA

Redakteur: Rüdiger Kroh

Als erstes weltweit tätiges Industrieroboterunternehmen nimmt ABB in den USA die Fertigung von Robotern auf. Die Produktionsstätte sei ein wichtiger Bestandteil für die Wachstumspläne in Nordamerika.

Firmen zum Thema

ABB hat im amerikanischen Auburn Hills, Michigan, eine neue Produktionsstätte für Roboter eröffnet.
ABB hat im amerikanischen Auburn Hills, Michigan, eine neue Produktionsstätte für Roboter eröffnet.
(Bild: ABB)

ABB produziert zukünftig Roboter in den USA und ist damit das erste weltweit tätige Roboterunternehmen, das umfassend in Roboterproduktionsstätten in Nordamerika investiert. Dies gab das Unternehmen jetzt bei der Eröffnung des neuen Werks für Roboter an seinem bestehenden Standort in Auburn Hills, Michigan, bekannt, wo bereits rund 500 Mitarbeiter beschäftigt sind. Die Produktion solle sofort beginnen.

USA ist größte Absatzmarkt von ABB

Das neue Werk ist neben Shanghai in China und Västerås in Schweden die dritte Roboter-Produktionsstätte von ABB. Dort werden Roboter und zugehörige Ausrüstung für den nordamerikanischen Markt hergestellt.

Bildergalerie

Mit einem Umsatz von 7,5 Mrd. US-Dollar ist die USA laut Angaben der größte Absatzmarkt von ABB. Das Unternehmen habe seit 2010 mehr als 10 Mrd. US-Dollar in die lokale Forschung und Entwicklung, Anlagen und Akquisitionen investiert und die Zahl der Mitarbeiter von 11.500 auf 26.300 gesteigert.

(ID:43400866)