Corporate Social Responsibility Alfatec unterstützt WWF
bei der Tigerrettung

Redakteur: Stéphane Itasse

Anbieter zum Thema

Alfatec unterstützt den WWF bei seinen Projekten zur Rettung des asiatischen Tigers. (Bild: Alfatec)
Alfatec unterstützt den WWF bei seinen Projekten zur Rettung des asiatischen Tigers. (Bild: Alfatec)

Filderstadt (si) – Mit einem Euro pro verkauftem Zylinderrollenlager des Typs Tigerrolle unterstützt der Spezialist für Hub-, Förder- und Lineartechnik Alfatec die weltweite Tigerkampagne des World Wide Fund for Nature (WWF) und hilft, den Lebensraum des asiatischen Tigers zu erhalten. Mit dieser Spende will Alfatec auch außerhalb des eigentlichen Geschäftsfeldes Verantwortung übernehmen.

Laut WWF leben in ganz Asien nur noch 3200 Tiger in freier Wildbahn. Vor hundert Jahren beherrschten noch 100 000 Tiger die asiatischen Wälder, doch der Mensch macht gnadenlos Jagd auf sie und zerstört ihren Lebensraum. Die Naturschutzorganisation hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2022 – dem nächsten Jahr des Tigers nach dem chinesischen Sternzeichenkalender – die Zahl der in Asien frei lebenden Tiger zu verdoppeln.

Alfatec unterstützt mit seiner Spende die weltweite Tigerkampagne des WWF und hilft mit, Bedrohungen für den Tiger, wie Waldvernichtung, Wilderei und Raubbau, zu stoppen. „Der Namensgeber unserer Tigerrollen ist vom Aussterben bedroht. Unter dem Motto ‚back to nature‘ geben wir der Natur ein Stück Leben zurück: Wir helfen den Tigern auf unserem Planeten zu überleben“, so Christoph Stäbler, Alfatec GmbH Fördersysteme. Damit investiere Alfatec nachhaltig in die Zukunft, denn der Erhalt natürlicher Lebensräume hilft auch anderen Tieren zu über- leben.

Unterdessen haben sich die Staats- und Regierungschefs sowie Minister aller dreizehn Tigerverbreitungsstaaten auf dem Tiger-Gipfel in St. Petersburg im November 2010 zu einem globalen Tigerrettungsplan bekannt, wie der WWF berichtet. Auch das Ziel der Verdoppelung der Tigerzahl wird von den Regierungen unterstützt.

(ID:24257010)