Suchen

Exklusiv Artikel

Gebrauchtmaschinen Alt schlägt neu – wenn es schnell gehen soll

| Redakteur: Florian Stocker

Viele Unternehmen jeder Betriebsgröße arbeiten mittlerweile auch mit Gebrauchtmaschinen – aus gutem Grund; denn sie bieten im Vergleich zu neuen Maschinen nicht wenige Vorteile.

Auch wenn sich der Wiederverkauf manchmal nicht mehr lohnt – der Erwerb einer Gebrauchtmaschine kann für viele Betriebe eine deutlich günstigere und flexiblere Alternative darstellen.
Auch wenn sich der Wiederverkauf manchmal nicht mehr lohnt – der Erwerb einer Gebrauchtmaschine kann für viele Betriebe eine deutlich günstigere und flexiblere Alternative darstellen.
(Bild: Thomas Wolter/Pixabay)

Die erhöhte Dynamik im Rahmen der industriellen Produktion, die immer agiler und flexibler auf spezifische Kundenwünsche reagieren muss, bringt so manchen Nebeneffekt für die fertigenden Unternehmen.

Einer davon: Auftragsspitzen, die mit einem schnellen Hochfahren der Produktion bewältigt werden müssen. Der Anschaffung und Installation einer Gebrauchtmaschine kommt hierbei eine tragende Rolle zu. Durch einfachere Kommunikationsmöglichkeiten lassen sich solche Maschinen leichter aufspüren und bestellen, die Lieferzeiten liegen zudem deutlich unter denen von Neumaschinen. Einfach ausgedrückt: Eine Gebrauchtmaschine steht schneller an ihrem Platz und ist in der Folge auch schneller einsatzbereit.