Suchen

Cobra Android-App ermöglicht mobiles CRM

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Cobra Mobile CRM wird künftig auch für Android-Geräte zur Verfügung stehen. Damit antwortet das Konstanzer Software-Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach der Plattform, wie Google es diagnostiziert hat, heißt es.

Firmen zum Thema

Speziell für Android-Geräte hat Cobra eine App für mobiles CRM entwickelt.
Speziell für Android-Geräte hat Cobra eine App für mobiles CRM entwickelt.
(Bild: Copra)

Weil täglich weltweit rund eine Million neue Android-Geräte aktiviert werden, stellt Cobra sein mobiles CRM jetzt auch für diese Kunden zur Verfügung, heißt es weiter.

Alle Informationen sind online verfügbar

Alle Kunden- und Vertriebsinformationen aus der Datenbank werden damit über Android abrufbar sein und können von unterwegs bearbeitet werden. Was bisher bereits mit iPhone, Blackberry und Windows Phone möglich war, gilt nun auch für Android: mit der App haben User alle Informationen aus der zentralen Datenbank auf ihrem Display. Detaillierte Informationen wie Adressen, Kontakte und Zusatztabellen werden abgebildet und sind jederzeit verfügbar.

Bildergalerie

Kommunikation aus dem Adressdatensatz

Die Suchfunktionen und die aktuelle Kontakthistorie bieten im Außendienst alle relevanten Informationen, um aktuell informiert beim Kunden aufzutreten. Alle wichtigen Informationen – von der Vertriebsphase bis hin zum geplanten Umsatz – stehen mit der mobilen Software übersichtlich zur Verfügung. Telefonieren, E-mailen oder Versenden von Kurznachrichten direkt aus dem Adressdatensatz heraus sind ebenso möglich. So ist die direkte Kommunikation mit Kunden oder Interessenten jederzeit sichergestellt.

Voraussetzung für den Einsatz der mobilen CRM-Lösung ist die Installation der Software Cobra CRM Pro oder Cobra CRM Plus. Sie kostet 279 Euro für die Basislizenz und soll ab Anfang 2013 verfügbar sein.

(ID:37168400)