Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Hahn+Kolb

Angebotserweiterung mit neuen Härteprüfmaschinen

09.04.2010 | Redakteur: Dietmar Kuhn

Die Q3000, eine der Härteprüfmaschinen von Qness, mit der Option Messrevolver 6-fach. Für die Härteprüfmaschinen von Qness hat Hahn+Kolb den Vertrieb als Systemdienstleister für Deutschland übernommen. Bild: Hahn+Kolb
Die Q3000, eine der Härteprüfmaschinen von Qness, mit der Option Messrevolver 6-fach. Für die Härteprüfmaschinen von Qness hat Hahn+Kolb den Vertrieb als Systemdienstleister für Deutschland übernommen. Bild: Hahn+Kolb

Die Hahn+Kolb Werkzeuge GmbH, nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferanten, übernimmt in Deutschland den Exklusivvertrieb der Produkte

Die Hahn+Kolb Werkzeuge GmbH, nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferanten, übernimmt in Deutschland den Exklusivvertrieb der Produkte der Qness GmbH. Das neu gegründete Unternehmen Qness mit Sitz in Österreich entwickelt, produziert und liefert Produkte für die stationäre Härteprüfung.

Das Produktportfolio von Qness reicht von den Universal-Härteprüfmaschinen bis hin zur Entwicklung und Projektierung kundenspezifischer Lösungen für die Härteprüfung. „Mit den innovativen Produkten der Qness GmbH können wir unseren Kunden einen höheren Komfort auf dem Gebiet der Härteprüfung bieten“, sagt Gerhard Heilemann, Sprecher der Hahn+Kolb-Gruppe.

Maschinen zur Härteprüfung bieten neue Möglichkeiten

Die neuen Universal-Härteprüfmaschinen der Modellreihe Q250 mit Lastbereich 9,81 bis 2450 N und der Modellreihe Q3000 mit Lastbereich 196 bis 29400 N können mit manueller oder motorischer Höhenverstellung geliefert werden. Für diese Maschinen stellen die folgenden Innovationen im Bereich der Härteprüfung eine Weltneuheit dar, heißt es.

Die Härteprüfmaschinen zeichnen sich durch motorische Höhenverstellung und Verfahrgeschwindigkeit der Prüfeinheit von 24 mm/s aus. Horizontal angeordnet ist ein Ultraschall-Sensor. Dieser überwacht einen vorgegebenen Mindestabstand zwischen Werkstück und Prüfeinheit. Beim Erreichen dieses Wertes wird die Prüfeinheit abgebremst, das Teil wird sanft verspannt. So werden Kollisionen zwischen Prüfeinheit und Werkstück vermieden.

Härteprüfmaschinen ermöglichen automatisierte Härteprüfungen

Die LED-Beleuchtung mit automatischer Helligkeitsregelung sorgt für die Ausleuchtung des Prüfeindrucks während der Eindrucksauswertung. Die Helligkeit wird automatisch reguliert in Abhängigkeit vom zu prüfenden Material und dessen Oberfläche. Mit diesen innovativen Techniken lassen sich Härteprüfungen automatisieren und Kostenvorteile realisieren.

Die Modellreihen Q250 und Q3000 der Universal-Härteprüfmaschinen arbeiten nach den normgerechten Prüfverfahren Brinell, Vickers, Knoop und Rockwell. Die maximale Bauteilhöhe beträgt 450 mm. Zusätzlich ist noch das Modell Q250MS mit manueller Höhenverstellung der Prüfeinheit und maximaler Bauteilhöhe von 230 mm verfügbar.

Alle Modelle können optional mit einem Sechsfach-Revolver für mehrere Eindringkörper und Objektive zum Wechseln der Prüfmethode, einem motorisch verfahrbaren X/Y-Kreuztisch und weiteren innovativen Optionen, ausgestattet werden. Ein weiteres Highlight von Qness ist die optionale Planung und Projektierung von kundenspezifischen Maschinenvarianten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 343194 / Gießen)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen