Suchen

Bonfiglioli Antriebstechnik-Hersteller hat Deutschland im Wachstumsvisier

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Sonia Bonfiglioli hat ehrgeizige Pläne im weltweiten Markt für Antriebe, Getriebe und Umrichter. Als Geschäftsführerin des von ihrem Vater gegründeten Familienbetriebes peilt sie in diesem Jahr einen weltweiten Umsatz von 730 Mio. Euro an.

Firmen zum Thema

Unternehmenschefin Sonia Bonfiglioli hat in Deutschland große Pläne: „Deutschland ist das Zentrum der europäischen Antriebstechnik und hier haben wir noch sehr viel vor.“
Unternehmenschefin Sonia Bonfiglioli hat in Deutschland große Pläne: „Deutschland ist das Zentrum der europäischen Antriebstechnik und hier haben wir noch sehr viel vor.“
( Archiv: Vogel Business Media )

Gelingt ihr dieses Ziel, das sie auf einer Pressekonferenz zur Eröffnung der neuen Deutschland-Zentrale in Neuss präsentiert hat, würde das durchschnittliche Wachstum des Unternehmens aus dem italienischen Forli seit 2003 im Jahr 20% betragen. Im vergangenen Jahr wurde mit 610 Mio. Euro weltweit ein neuer Rekordumsatz erzielt.

In Europa ist das Hauptaugenmerk auf Deutschland gerichtet. „Deutschland ist das Zentrum der europäischen Antriebstechnik und hier haben wir noch sehr viel vor“, sagte Bonfiglioli. 2007 wurden mit 153 Mitarbeitern etwa 104 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet. Im laufenden Geschäftsjahr sollen es 133 Mio. Euro werden, so Bonfiglioli.

Die Investitionen am Neusser Standort, wo die Hauptprodukte des Unternehmens auf Lager abrufbar sind und Kundenaufträge montiert sowie komplettiert werden, betrügen 7,5 Mio. Euro, berichtete Deutschland-Geschaftsführer Thomas Becker.

Produktion in Europa und Asien wird ausgebaut

2007 wurden weltweit insgesamt rund 50 Mio. Euro oder 8% des Umsatzes investiert. Unter anderem werde in neue Produktionskapazitäten in Forli und am slovakischen Standort Povazska Bystrica investiert. Einen weiteren Produktionsstandort betreibt Bonfiglioli im indischen Chennai. Zudem wird derzeit eine neue Produktionsanlage in Vietnam geplant.

Weltweit waren 2007 2500 Mitarbeiter beschäftigt. Bis zum Jahresende 2008 werde diese Zahl auf 2800 erhöht, sagte Bonfiglioli. Das stärkste Wachstum in allen Bereichen konnte außerhalb des italienischen Heimatmarktes erzielt werden – der italienische Anteil am Gesamtumsatz soll laut Plan in diesem Jahr von 27% auf 25% sinken. „Wer jetzt noch im nationalen Rahmen denkt und handelt, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt“, sagte die Unternehmenschefin.

Antriebstechnik-Hersteller wieder auf der Hannover Messe

Obwohl die Hauptfachmesse für Antriebstechnik, die Motion Drives Automation, in diesem Jahr nicht turnusmässig Teil der Hannover Messe ist, hat Bonfiglioli entschieden, die Messe als Präsentationsort für das breite Produktspektrum für Industrie- und Energie-Anwendungen des Unternehmens einzusetzen. „Hannover ist für die Industrie wie Paris für die Modewirschaft,“ meinte Bonfiglioli.

Ihr Unternehmen hat einen fast 500 m2 großen Messestand in Halle 15 gemietet. Die Getriebemotoren von Bonfiglioli Riduttori sowie die Antriebselektronik und Servotechnik von Bonfiglioli Vectron bilden die Produktschwerpunkte der Ausstellung.

Unter den neuen Produkten sind die Parallelwellen-Winkelgetriebe für industrielle Anwendungen (HDO-Reihe). Als Getriebe wird die Serie HDO (Heavy Duty Orthogonal) mit einem maximalen Drehmoment bis 74.000 Nm in Anwendungen wie Förderanlagen eingesetzt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 249600)