Suchen

Schulungssoftware Arbeitsschutz-Schulungen einfach durchgeführt

| Autor / Redakteur: Uwe Katzky / M.A. Frauke Finus

Um Mitarbeiter im Arbeits- und Gesundheitsschutz zu unterweisen, kann man entweder zeit- und kostenintensiv Versammlungen einberufen. Oder man nutzt eine zeit- und ortsunabhängige Schulungssoftware, die auf die individuellen Anforderungen zugeschnitten ist.

Firmen zum Thema

Lernprogramme, die zeit- und ortsunabhängig genutzt werden können, helfen dabei, Mitarbeiter in Sachen Arbeitssicherheit zu schulen.
Lernprogramme, die zeit- und ortsunabhängig genutzt werden können, helfen dabei, Mitarbeiter in Sachen Arbeitssicherheit zu schulen.
(Bild: Szenaris)

Der neue Kollege ist das erste Mal mit in der Kantine und fragt: „Wo ist denn hier der Sammelpunkt für uns, wenn es brennt und wir das Gebäude verlassen müssen?“ Tatsächlich ist das nicht nur eine wichtige, sondern sogar eine verpflichtende Information, die der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern zukommen lassen muss. In § 12 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) steht: „Der Arbeitgeber hat die Beschäftigten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit während ihrer Arbeitszeit ausreichend und angemessen zu unterweisen.“

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, seine Mitarbeiter zu unterweisen

Wenn Beschäftigte im Brandfall wissen, was zu tun ist und wie sie sich am besten verhalten sollten, kann das Ausbreiten von Bränden verhindert werden und Leben können gerettet werden. Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit bedeutet dabei deutlich mehr als Brandschutz und Erste Hilfe. Im Idealfall helfen bereits präventive Maßnahmen, den Notfall gar nicht erst eintreten zu lassen. Damit gerade auch neue Mitarbeiter über präventive Maßnahmen Bescheid wissen, müssen sie vom Arbeitgeber strukturiert unterwiesen werden. Trotz der gesetzlichen und der moralischen Verpflichtung Mitarbeiter bestmöglich vor Gefahren zu schützen, tun sich viele Arbeitgebern schwer, Unterweisungen durchzuführen. Vor allem aus zwei Gründen: Arbeitgeber sehen oft die tatsächlich vorhandene Notwendigkeit nicht oder scheuen den zeitlichen und finanziellen Aufwand, den die Unterweisungen zwangsweise mit sich bringen. Tatsächlich schreibt der Gesetzgeber zwar vor, dass es Unterweisungen geben soll, nicht aber wie diese auszusehen haben. Meist geschieht dies im Rahmen von Präsenzveranstaltungen, zu denen die Beschäftigten zusammengeholt werden, um einem Arbeitsschutzexperten zuzuhören. Bei vielen Unternehmen stellen Präsenzveranstaltungen ein Problem dar, denn beispielsweise Krankheit, Urlaub oder Geschäftsreisen sorgen dafür, dass mit Präsenzschulungen nur selten alle Betroffenen erreicht werden. Dann sind Nachschulungen erforderlich, die das gleiche Problem mit sich bringen, wenngleich in kleinerem Maßstab. Mittlere und große Unternehmen mit mehreren Standorten haben zudem den Aufwand mehrerer Schulungen und den damit verbundenen Reisekosten.

Individuelle Lernmodule helfen bei der Unterweisung

Abhilfe können Lernprogramme schaffen, die zeit- und ortsunabhängig genutzt werden können. Erforderlich sind 20 bis 30 Minuten Zeit und ein Computer. Die Szenaris GmbH aus Bremen, Hersteller von Lernsoftware und Virtual-Reality-Simulationen, hat sich dem Thema „Arbeits- und Gesundheitsschutz“ gewidmet und eine Programmreihe von Unterweisungsmodulen erstellt, die auf PCs, Laptops, Tablets und Smartphones lauffähig sind. Themen hierbei sind unter anderem Grundlagen des Arbeitsschutzes, Alkohol- und Drogenprävention, Bildschirmarbeitsplätze, Brandschutz, Gefahrstoffe und Lärm. Die Module sind individuell auf die Unternehmensanforderungen anpassbar und bieten unter anderem eine Vollständigkeit der vom Gesetzgeber geforderten Inhalte zu jedem Thema, einfaches Übersetzen in alle gängigen Sprachen und einen Abschlusstest mit einem Zertifikat-Ausdruck. Die fachlichen Aktualisierungen sind durch die Partnerschaft von Szenaris und einem Arbeitsschutzexperten sichergestellt.

Szenaris stellt Unternehmen damit ein leistungsfähiges Werkzeug zur Verfügung, sowohl dem Gesetz als auch der moralischen Verpflichtung nachzukommen, die Beschäftigten in Themen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes zu unterweisen und somit vor Gefahren von Gesundheit und Leben bestmöglich zu schützen.

Kostenfrei reinschauen und ausprobieren kann man die einzelnen Module hier.

(ID:43288941)