Suchen

Forschung

ASSIST 4.0: KNAPP präsentiert Forschungsergebnisse

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

„Das Feedback aus jedem Usertest ist in die Entwicklung des Software-Demonstrators eingeflossen. Letztlich testeten unsere Kollegen ein Produkt, das sie selbst mitentwickelt haben“, so Bergles weiter. Erprobt wurden die neuen Technologien bei Intralogistik-Anlagen von KNAPP, anhand der Halbleiterherstellung im Reinraum bei Infineon Technologies Austria, und am Beispiel Automobilindustrie in Verbindung mit AVL List. Die Industriepartner wurden während der Projektlaufzeit von den Forschungspartnern evolaris next level, Paris-Lodron-Universität Salzburg, Research Studios Austria, NexxaCon und XiTrust intensiv unterstützt.

YouTube für die Industrie

Durch die Unterstützung mobiler Endgeräte haben Service-Techniker die Möglichkeit, ihre Erfahrungen während der Wartung oder der Behebung eines Störfalls zu dokumentieren und ihr Wissen anderen Usern zur Verfügung zu stellen. Sie sind daher beides – Konsument und Produzent von Wissen. „Die grundlegende Idee dahinter kann als YouTube für die Industrie umschrieben werden“ verweist Peter Brandl von evolaris, Projektmanagement-Verantwortlicher von ASSIST 4.0. „Die erstellten oder aufgezeichneten Informationen werden mit Metadaten, zum Beispiel Maschinen-IDs, verknüpft und ermöglichen so, dass ein Kollege beim nächsten Einsatz an derselben Maschine dieses Video als Inhalt angeboten bekommt und den Inhalt auch mit einer persönlichen Bewertung versehen kann. Der Vorteil gegenüber vorgefertigten Lernvideos oder Anleitungen liegt darin, Wissen aus dem Realeinsatz der Vor-Ort-Techniker abbilden zu können“, so Brandl weiter. Das gesammelte Wissen kann in weiterer Folge verwendet werden, um Mitarbeitern anstatt klassischerweise außerhalb des realen Arbeitsumfeldes mit oft abstrakten Lerninhalten zu schulen, nun direkt mit den mobilen Endgeräten in praktischen Kontext zu unterweisen.

Bildergalerie

Nutzenbringende Ergebnisse

Die Entwicklung in Richtung einer Smart Factory werden viele Bereiche beeinflussen: Neben den bereits genannten Veränderungen steht auch die technische Dokumentation vor einer neuen Evolutionsstufe. Auch das Arbeitsumfeld aus Sicht der Mitarbeiter wird sich verändern und neue Berufsbilder werden sich ergeben. „Neben der Umsetzung eines Software-Demonstrators haben wir im Projekt sehr viele Erkenntnisse gesammelt, die die Basis für unsere weitere Arbeit bilden. KNAPP integriert zum einen bereits Features aus ASSIST 4.0 in die bestehende Produktlandschaft. Zum anderen gibt es Überlegungen mittels eines weiteren Projekts auf die bisherigen Ergebnissen aufzusetzen“, geht Bergles auf die nächsten Schritte ein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44263128)