Suchen

3D-Kunststoffdruck Auf PEKK-Werkstoff ausgelegter 3D-Drucker

Redakteur: Simone Käfer

Auf der US-amerikanischen Messe Rapid + TCT hat EOS seinen neuen Kunststoffdrucker gezeigt. Er wurde auf das Material HT-23 hin optimiert.

Firmen zum Thema

Der EOS P 810 wurde speziell auf ein für die Luftfahrt interessantes Polymer hin ausgelegt.
Der EOS P 810 wurde speziell auf ein für die Luftfahrt interessantes Polymer hin ausgelegt.
(Bild: EOS)

EOS hat den P 810 für den 3D-Kunststoffdruck vorgestellt. Sein Bauvolumen beträgt 700 mm × 380 mm × 380 mm. Mit den zwei 70-W-Lasern werden Baufortschritte bis 10 mm/h beziehungsweise bis 2,7 l/h, dabei ist die Maschine auf eine Schichtdicke von 120 μm ausgelegt, wobei weitere Schichtstärken technisch möglich sind. Die Scangeschwindigkeit während des Bauprozesses gibt EOS mit 2 × 6 m/s an.

Der P 810 wurde auf die Verarbeitung des Materials HT-23 von ALM hin entwickelt. Der Hochtemperatur-Werkstoff entstand in Zusammenarbeit mit Boeing, ist ein Kohlefaser gefüllter PEKK-Werkstoff und für die Ansprüche im Innenraum von Flugzeugen ausgelegt. Laut des Herstellers können damit auch Aluminiumkomponenten ersetzt werden.

(ID:45292608)